Secure.me klärt über die Vertrauenswürdigkeit von Facebook-Apps auf

Nachdem Facebook im Juni das eigene App-Center veröffentlicht hat, gab um eben jenes (natürlich) auch einigen Ärger. Nutzer würden z.B. nicht genügend darüber aufgeklärt werden, was mit den Daten, die man an die Apps weitergibt, eigentlich passiert.

Der neue App-Advisor von secure.me nimmt sich diesem Problem nun an und will detailliertere Darstellungen über die Daten, die die jeweilige App bekommt und was sie damit macht, als auch Nutzer-Bewertungen liefern. Das kann durchaus nützlich sein und ist eine allemal bessere Aufstellung über diese Daten, als die, die Facebook selbst bietet (vor allem hinsichtlich der Übersichtlichkeit). Zwar wird auch bei Facebook angezeigt, welche Rechte eine App haben möchte, allerdings ist dies eben nicht so gut einsehbar, wie bei secure.me. Dahingehend könnte sich Facebook also durchaus eine Scheibe von diesem neuen Dienst abschneiden.

[lightbutton link=“https://apps.secure.me/“]secure.me Add-Advisor[/lightbutton]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Assistant bald mit personalisierten Nachrichten in Dienste

Nebula Capsule Max Beamer ausprobiert in Testberichte

Gigaset GS195LS: Senioren-Smartphone offiziell vorgestellt in Smartphones

Teufel Airy True Wireless sind offiziell in News

Amazon Echo Show 8 im Test in Testberichte

Google Play Store: Einblicke in die App-Empfehlungen in Dienste

Phoenix: Xiaomi-Flaggschiff mit 120 Hz, 60 MP und mehr in Smartphones

ING: Mit Google Pay zahlen und 10 Euro erhalten in Fintech

Eine Milliarde Dollar: Apple Campus in Texas in Marktgeschehen

CATAN: Das nächste AR-Spiel von Niantic? in Gaming