9-Euro-Ticket: Nachfolger könnte 49 bis 69 Euro kosten

Strassenbahn Unsplash

Es war bereits von der SPD angepeilt worden und nun wird es konkreter: das dritte Entlastungspaket der Koalition aus SPD, Grünen und FDP wurde beschlossen und darin gibt es auch Pläne für den 9-Euro-Ticket-Nachfolger. 

Der Bund will demnach 1,5 Milliarden Euro für eine „günstige und bundesweit gültige Nachfolge für das 9-Euro-Ticket“ bereitstellen. Die Länder müssten sich mit einer ähnlich gelagerten Summe beteiligen, sodass realistischerweise ein Ticket zu Preisen zwischen 49 und 69 Euro dabei herauskommt.

Bestehende Sozialtarife, Angebote für Gruppen wie Schüler, Auszubildende, Studenten und Senioren sollen laut SPD-Plänen in die neue Tarifstruktur „sozialverträglich“ integriert werden. Von den Grünen heißt es zum Entschluss:

Das 9-Euro-Ticket war ein riesengroßer Erfolg. Und es wird eine Nachfolge geben. Der Plan: Wir stellen den Ländern anderthalb Milliarden Euro zur Verfügung, zusätzlich zu den bereits zugesagten Erhöhungen für Betrieb und Infrastruktur, die Länder verdoppeln – und Volker Wissing hat die Aufgabe mitgenommen, sich mit den zuständigen Verkehrsministern der Länder zeitnah auf ein bundesweites und bezahlbares Anschlussmodell zu einigen. Im Gespräch ist insbesondere ein Preis von 49 Euro.

Dass ein verbundübergreifendes und deutschlandweit gültiges Ticket kommen soll, ist durchaus zu begrüßen. Den großen Effekt eines 9-Euro-Tickets wird man meines Erachtens mit einem Ticket für 49 oder 59 oder 69 Euro allerdings nicht erreichen. Dennoch dürfte das geplante Modell gerade für Dauerkartenbesitzer eine Entlastung bringen.

„Klare Sprache“: Mehr ARD-Programme bekommen neue Tonspur

Klare Sprache Fernbedienung

Ab September starten weitere Programme der ARD sowie tagesschau24, ONE und ARD alpha mit der sprachoptimierten Tonspur „Klare Sprache“. Das barrierefreie Angebot „Klare Sprache“ wurde im Juni 2022 im Hauptprogramm Das Erste sowie in den Fernsehprogrammen von WDR, NDR und…4. September 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Alfons ☀️

    Das wird dann auch hoffentlich Durchblick bei den ganzen Tarifen schaffen, die einem je nach Gebiet erschlagen können…

    1. JMS ☀️

      Man kann gespannt sein. Vereinfachen würde es den Tarifdschungel sehr und zum anderen, im Verhältnis zu einer, oft teureren Tarifverbünde-Monatskarte, deutlich mehr Leistung mit drin. Vielleicht gibt's ja noch eine Unterteilung für Bundesland und bundesweit. Mal schauen…

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.