Amazon macht Alexa etwas „schlauer“

Amazon Echo 4 Header

Smarte Assistenten sind, je nach Situation, sehr eingeschränkt. Manchmal muss man die Fragen ganz gezielt stellen, um eine Antwort zu bekommen und wenn man diese hat, dann war es das, die Assistenten „denken“ danach nicht weiter.

Amazon Alexa will euer „Ziel“ erkennen

Amazon möchte das mit Alexa ändern und das eigentliche „Ziel“ einer Interaktion mit dem Dienst besser erkennen. Man nennt auch ein Beispiel. Stellt man nun die Frage, wie lange es dauert Teesorte XY ziehen zu lassen, dann gibt es nicht nur die Antwort von Alexa, sondern auch die Frage, ob der Timer gestellt werden soll. Hier nutzt Alexa dann auch direkt die Zeit, die sie euch als Antwort gegeben hat.

Die große Schwierigkeit bei dieser Neuerung ist, dass der Nutzer nicht immer ein „höheres“ Ziel verfolgt. In der Anfangsphase, als Amazon diese Neuerung für Alexa noch getestet hat, wurde zum Beispiel die Frage gestellt, ob man „chicken sounds“ hören möchte, nachdem man nach einem „chicken receip“ gefragt hat.

Amazon nutzt ein neues „Auslösemodell“ (trigger model), welches das erkennen soll, zum Beispiel bei der Frage mit einem „Wie lange dauert…“ wird es die Antwort auch mit der Folgefrage geben, ob der Timer entsprechen gestellt werden soll.

Amazon Alexa Ziele Fragen

Alexa muss jetzt natürlich erst im aktiven Einsatz lernen, wann eine weitere Aktion gefragt ist und wann nicht. Einem „Wie lange dauert es, bis man von München nach Berlin gefahren ist?“ sollte zum Beispiel eher kein Timer folgen. Amazon trackt natürlich, ob die Frage von Alexa richtig war, oder abgewiesen wird.

Die Funktion wird bereits in den USA getestet und soll Amazon Alexa langfristig etwas „schlauer“ machen. Amazon dürfte sie nun wie immer optimieren und dann irgendwann auch in anderen Sprachen anbieten. Ich kann mir zwar vorstellen, dass Folgefragen von Alexa auch nervig sein können, wenn diese zu häufig kommen und falsch sind, aber wenn es klappt, ist das eine sehr gute Ergänzung für den Dienst.

Video: Amazon Echo (Dot) 4 im Test

Meine Alexa hat Verständigungsprobleme

Amazon Echo Dot 3 Test4

Ich bin mittlerweile etwas ratlos, denn „meine“ Alexa hat seit Tagen Verständigungsprobleme und ich weiß nicht so recht warum. Irgendwie hat Alexa im Zusammenspiel mit Skills bei mir einen Knacks weg und ich habe keine Ahnung, wo ich das Problem…11. November 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.