Android Auto: Google plant Neuerungen

Bmw Android Auto Header

Google hat im Rahmen der I/O 2021 natürlich auch über Android Auto gesprochen und zum Beispiel bekannt gegeben, dass es nun über 100 Millionen Autos gibt, die Android Auto unterstützen. Und die meisten Neuwagen unterstützen nun auch die kabellose Version von Android Auto (endlich, das hat wirklich lange gedauert).

Android Auto: Support für zweites Display

Eine spannende Neuerung ist der Support für ein zweites Display, wenn man ein Smartphone via Android Auto gekoppelt hat. Die meisten Autos haben ein solches hinter dem Lenkrad und in Zukunft wird man dort zum Beispiel die Navigation von Google Maps anzeigen können – ich hoffe, Apple zieht hier mit CarPlay nach.

Bmw Ix Android Auto Display

Eines der ersten Modelle, die das unterstützen, wird der BMW iX sein. Das ist auch eines der ersten Autos, die den neuen Car Key von Android 12 unterstützen (man unterstützt ja bereits den Apple CarKey). Außerdem wird man ein neues Android-Smartphone via „Fast Pair“ schnell und direkt mit dem Auto koppeln können.

Android: Apps für Auto und Automotive

Ein wichtiger Schritt ist auch, dass man Apps für Android Automotive und Android Auto nicht mehr unterscheiden möchte. Wenn Entwickler ihre App für eine Version anpassen, wird sie für beide kompatibel sein. Android Automotive ist ein Auto OS von Google, welches unter anderem Volvo, GM und weitere Hersteller nutzen.

PS: Die neuen Apps für Android Auto dürfte es nun also sehr zeitnah für Android Automotive geben – falls ihr bereits ein Auto mit dem OS von Google besitzt.

Android Auto: Widgets für den Assistant

Der Google Assistant wird in Zukunft außerdem auch Widgets anzeigen können und die Neuerung von Android 12 soll auch bei Android Auto sichtbar sein. Bei den Antworten, wo es zum Beispiel ein Widget mit einer Liste (hier: eine Bestellung) gibt, wird man auch im Auto die Liste bekommen und mehr Details sehen.

Android Auto Widgets

Wir kennen ja schon seit einigen Monaten die Version von Android Automotive für die Autos von Volvo und Polestar, gestern hat Google aber auch die Version für den elektrischen Hummer gezeigt. Die Autohersteller haben also die Möglichkeit das OS sehr stark anzupassen (wobei mir die Version von GM nicht gut gefällt).

Hummer Android Automotive

Es wäre möglich, dass noch mehr Neuerungen geplant sind, die Google dann im Rahmen der I/O nach und nach nennen wird. Auf der großen Keynote spielten Android Auto und Android Automotive gar keine Rolle, was mich wundert, denn vor allem Android Automotive für die Autos nimmt gerade sehr zügig an Fahrt auf.

Video: Das Google Pixel 6 (Pro)

Android: Google meldet 3 Milliarden aktive Geräte

Google Pixel Android Header

Google hat heute bekannt gegeben, dass man erst diese Woche einen neuen Meilenstein geknackt hat: 3 Milliarden aktive Android-Geräte. Damit sind alle Geräte mit Android gemeint, nicht nur Smartphones (die dürften aber dominieren). Den Meilenstein von 2 Milliarden Nutzern konnte…18. Mai 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.