Android Automotive: Diese Apps gibt es für den Polestar 2

Polestar 2 Infotainment

Der Polestar 2 ist das erste Auto mit Android Automotive, einer nativen Version von Android Auto. Wir haben uns das Auto vor ein paar Tagen angeschaut und sind auf die Auslieferungen im August gespannt. Die Besonderheit von Android Automotive: Es gibt Apps im Google Play Store und das ohne Smartphone.

Android Automotive: Fokus auf Musik-Apps

Doch welche Apps sind überhaupt schon verfügbar? In einer Pressemitteilung hat Polestar verraten, dass es Castbox, Pocket Casts, Libby, iHeartRadio, Swedish Radio Play, NRK Radio, Bauer Media Audio‘s Magic Radio und Radioplayer-Apps und natürlich auch Spotify zum Marktstart geben wird.

Was hier nicht erwähnt wurde, was ich aber auf dem Event gesehen habe: Die ARD Audiothek und radio.de sind ebenfalls für Android Automotive verfügbar.

Neben den Apps von Drittanbietern gibt es das Portfolio von Google, wie zum Beispiel auch YouTube Music, den Google Kalender und natürlich Google Maps. Im Prinzip kann jede Android-App, die für Android Auto optimiert ist, für den Polestar 2 (und bald auch Volvo XC40 Recharge) angepasst werden.

Polestar 2 Display

Google Maps im Fahrerdisplay

Auf einem Fahrevent von Polestar teilte man uns mit, dass das Interesse am SDK für Entwickler derzeit sehr hoch sei und von anderer Seite habe ich auch schon gehört, dass die Anpassung der Apps sehr simpel ist. Gibt es eine App für Android Auto, gibt es sie sicher auch bald für Android Automotive.

Android Automotive: Plattform am Anfang

Nun muss Google nur schauen, dass sie die Richtlinien im Google Play Store für Android Automotive anpassen. Apps wie Netflix sind zum Beispiel noch verboten, aber mit einer simplen Änderung (spezielle Apps, die man nicht bei der Fahrt nutzen kann) könnten diese auch bald für Android Auto kommen.

Ich bin gespannt, wie sich Android Automotive entwickelt, aber Google hat hier einen großen Vorteil gegenüber den meisten Konkurrenten. Man ist nicht nur eines der ersten Unternehmen mit einem Store im Auto, man hat auch noch eine extrem große Entwickler-Community im Android-Bereich. Sowas kann ein Unternehmen wie Mercedes-Benz, BMW oder auch Volkswagen kaum aufholen.

Polestar 2: Test als Video

Porsche Taycan: Offizielle Verkaufszahlen

Porsche Taycan Turbo S Front Header

Porsche lieferte im ersten Halbjahr fast 117.000 Autos aus und musste aufgrund der Corona-Krise natürlich auch einen kleinen Rückschlag einstecken. Mit minus 12 Prozent steht man aber dann doch besser als viele andere Hersteller dar. Der Porsche Cayenne ist aktuell…18. Juli 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).