Porsche Taycan: Offizielle Verkaufszahlen

Porsche Taycan Turbo S Front Header

Porsche lieferte im ersten Halbjahr fast 117.000 Autos aus und musste aufgrund der Corona-Krise natürlich auch einen kleinen Rückschlag einstecken. Mit minus 12 Prozent steht man aber dann doch besser als viele andere Hersteller dar.

Der Porsche Cayenne ist aktuell mit fast 40.000 Modellen das beliebteste Modell von Porsche, der Macan mit knapp 35.000 Einheiten aber nicht weit entfernt. Die SUVs dominieren nicht nur auf dem Weltmarkt, sondern auch bei Porsche.

Porsche Taycan: Zahlen eher verhalten

Das nächste Modell wird daher auch ein elektrischer Macan sein. Doch bevor wir zu diesem kommen, sind vielleicht die Verkaufszahlen vom ersten Elektroauto ganz interessant: Porsche konnte 4480 Einheiten vom Taycan im ersten Halbjahr 2020 verkaufen. Marktstart war im Dezember 2019, aber mit wenigen Einheiten.

Porsche Taycan Enbw Header

Porsche wollte aber nicht verraten, wie viele Einheiten von welcher Taycan-Version verkauft wurden. Den Anfang machten der Taycan Turbo und Turbo S, danach folgte der Taycan 4S. Im Juni wurde eine neue Version mit Single-Motor in China gezeigt, die soll in Zukunft auch in Deutschland an den Start gehen.

Sind das nun gute oder schlechte Zahlen? Das kann ich nicht beurteilen, aber da der Taycan am Anfang gut 150.000 bis 200.000 Euro kostete, ist das okay. Nicht gut, aber auch nicht schlecht. Interessanter wird dann der Blick auf den Macan, der sicher eine ganze Ecke günstiger als der Taycan werden dürfte.

Video: Porsche Taycan Turbo S im Test

Polestar 2 im kurzen Test: Konkurrenz für Tesla?

Polestar 2 Industrie Header

Ich konnte mir den neuen Polestar 2 diese Woche kurz anschauen und bevor wir zu einem Alltagstest kommen, will ich euch ein erstes Fazit liefern. Volvo gab vor ein paar Jahren bekannt, dass man die Untermarke Polestar nutzen und sie…18. Juli 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).