Angry Birds: Rovio kommt nicht davon los

Angry Birds Tennis Rovio

Im Dezember feierte Rovio ein Jubiläum mit den Angry Birds, die uns nun schon seit 10 Jahren begleiten. Sei es durch die Spiele, Filme, Merchandise, Limonade oder was es nicht alles mit den bunten Vögeln und grünen Schweinen gab.

Als Nächstes steht Angry Birds Tennis an, welches vergangene Woche einen Soft-Launch in einigen Ländern feierte. Bei einem Soft-Launch testen Entwickler, wie gut die aktuelle Version vom Spiel ankommt, bevor sie weltweit erscheint.

Rovio hat noch nicht kommuniziert, wie und wann wir Angry Birds Tennis global sehen werden. Es ist ein kurzweiliges Tennis-Spiel, welches natürlich kostenlos ist und bei dem man auf den ein oder anderen In-App-Kauf trifft.

Rovio: Zur Not mit Angry Birds-Branding

Was ich aber interessant finde: Auch 10 Jahre nach den Angry Birds kommt Rovio nicht so wirklich davon los und hat es nicht geschafft eine ähnlich erfolgreiche Marke aufzubauen. Es gab ein paar Versuche, aber keiner schlug ein.

Daher kehrt man am Ende immer wieder zu den Angry Birds zurück, denn die sind auch im Jahr 2020 noch weltweit bekannt und helfen Rovio sicher dabei den ein oder anderen Download aus Nostalgiegründen beim Launch mitzunehmen.

Rovio ist mit dieser Strategie natürlich nicht alleine, Nintendo ist auch ein Beispiel, da nutzt man Mario ebenfalls gerne mal für neue Spiele wie Tennis oder Kart. Aber man kann dort mittlerweile auf einen großen Pool an Marken zugreifen. Rovio hat es bisher noch nicht geschafft eine weitere Marke in dieser Größe aufzubauen.

Nintendo: Nur ein mobiler Hit bisher

Nintendo Super Mario Header

Als Nintendo bekannt gab, dass man mobil einsteigen möchte und selbst Spiele entwickelt (oder diese zumindest in Auftrag gibt), da waren viele gespannt, wie das ablaufen wird. Mittlerweile sind ein paar Jahre ins Land gezogen und wir haben das ein…29. Januar 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).