Appell gegen den „Ausverkauf der Schufa-Daten“

Bezahlen Payment Karte Online

Kleine Information aus dem Finanzbereich: Die Bürgerbewegung Campact hat einen Appell gegen den „Ausverkauf der Schufa-Daten“ ins Leben gerufen.

Die Schufa Holding AG ist die bekannteste und größte deutsche Wirtschaftsauskunftei. Der schwedische Finanzinvestor EQT Private Equity will die Schufa kaufen. Damit würde sich das Unternehmen laut Campact auch „Milliarden von Daten“ sichern. Dazu gehören auch Informationen über verpasste Rechnungen, Kredite und Verträge.

Aktuell gehört die Schufa unter anderem einer Gruppe von Sparkassen, Genossenschaftsbanken und anderen Kreditinstituten. Sie haben ein Vorkaufsrecht. Ob dies aber genutzt wird, ist unklar. Dazu heißt es:

Die Schufa macht nicht öffentlich, welchem Eigentümer wie viele Anteile gehören. Bekannt ist aber, dass zahlreiche Banken und Handelsgesellschaften an der Schufa beteiligt sind. Dazu gehören Kreditbanken wie Deutsche Bank und Commerzbank, Sparkassen, Genossenschaftsbanken sowie Handelsunternehmen.

Zuerst will EQT jetzt die Anteile der französischen Société Générale für 200 Millionen Euro erwerben – weitere sollen folgen. Die anderen Anteilseigner haben jedoch ein Vorkaufsrecht: Wenn sie die Millionen aufbringen, platzt der Deal für EQT. Besonders wichtig sind dabei die Sparkassen und Genossenschaftsbanken; sie halten gemeinsam 47 Prozent der Anteile. Sie haben bereits anklingen lassen, dass die Neutralität der Schufa für sie wichtig ist. Noch ist aber nicht klar, ob die Banken die Anteile tatsächlich übernehmen.

Wer auch eine Appell-Unterzeichnung tätigen will, kann dies online durchführen. Auf der Aktionsseite findet ihr auch weitere Details zum Appell.

Klarna startet eigenes Festgeldkonto mit bis zu 1,15 % Jahreszinsen

Mockup De App Hero

Klarna, ein Banking-, Zahlungs- und Shoppingdienstleister, startet heute sein neues Festgeldangebot „Festgeld+” in der Klarna-App. Das Sparkonto soll sich „in wenigen Minuten“ eröffnen lassen und bietet jährliche Zinsraten. Ab sofort können User in der Klarna-App ihre Einlagen verwalten. Um mit…26. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden9 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Christian 🏅

    Ich finde es eh mehr als Fragwürdig das solche sensiblen Daten in den Händen der Privatwirtschaft liegen.
    Das sollte in staatliche Hände gegeben werden. Die Finanzämter wären da eine erste Anlaufstellen.

    Und wenn es schon in privater Hand, sollte der Staat da ein wörtlich mitreden können. Zb. über die Bafin (auch wenn die in letzter Zeit vielleicht nicht im besten Licht stand)

    1. jonas 🏆

      Sowas gehört nicht in Staates Hand! Was meinst du was der Staat macht wenn er diese Daten in die Hände bekommt?

      1. Christian 🏅

        Was soll er denn deiner Meinung nach damit anstellen?

        Aber das die Daten in der Privatwirtschaft umhergehen und feucht fröhlich die Besitzer wechseln können, ist für dich ok?

  2. Kkk 👋

    Ehrlich gesagt finde die ganze Schufa äußerst fragwürdig.. Ich würde gerne mal wissen woher die ihre Legitimation hat die ganzen Daten zu sammeln.

    Gibt es noch ne Unterschriftenliste gegen die Schufa?? :D

    1. Tom 👋

      Nun Schufa kennt wohl jeder, aber es gibt noch sehr viel mehr dieser Auskünfte die alle das selbe machen. Auch wenn die Schufa an morgen weg wäre, würde sich nichts ändern

    2. jonas 🏆

      Du willigst mit jedem Vertrag ein dass diese Daten an die Schufa übermittelt werden.

      1. eelay 🪴

        Weil man keine Wahl hat.
        Ich kann bei jedem Vertrag zustimmen ob meine Daten an Dritte weitergegeben werden … oder eben nicht. Ich kann die Zustimmung auch widerrufen und ich kann die Löschung verlangen. Nur bei der Schufa geht das nicht. Ich bin kein Vertragspartner der Schufa sondern die Bank/Versicherung …
        Datenschutz wird hier so groß geschrieben, dass es schon geschäftsverhindern wirkt. Nur die Schufa kommt da raus und sammelt noch viel sensiblere Daten als nur Name und Alter…

  3. max 🏆

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Höchstsensible Daten wandern ins Ausland und der Staat ist es vollkommen egal.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.