Apple iPad: Multitasking soll mit iPadOS 16 deutlich besser werden

Apple Ipad Pro Keyboard Header

Das Apple iPad ist so ein spezieller Fall bei Apple. Auf der einen Seite wäre es nach alle den Jahren ganz locker bereit, um auch wirklich mal als produktives Gerät zum Einsatz zu kommen. Immerhin hat es mittlerweile so viel Power wie die Basis-Macs.

Doch das möchte Apple nicht, denn das würde die Verkaufszahlen der Macs wohl zu negativ beeinflussen und die Kunden sollen sich iPad und MacBook kaufen. Das iPad bekommt wichtige Neuerungen für Pro-Nutzer also immer nur häppchenweise.

Besseres Multitasking mit iPadOS 16

Laut Mark Gurman von Bloomberg gibt es in diesem Jahr aber mal wieder ein etwas größeres Häppchen, denn mit iPadOS 16 steht ein neues Interface für Multitasking an. Fenster können in der Größe angepasst werden und allgemein soll das Arbeiten mit mehreren Apps mit der neuen Version besser werden – wir werden sehen.

Apple Ipad Air Tastatur

Wirklich entscheidend wäre, wenn Apple echtes Multitasking einbaut und man zum Beispiel ein Video im Hintergrund rendern und dabei weiter arbeiten kann. Gurman rechnet damit, dass die neue Version von iPadOS das WWDC-Highlight wird.

Ich habe die Hoffnung auf ein richtiges „Arbeits-iPad“ mittlerweile aufgegeben und bin mit einem MacBook Pro unterwegs. Das iPad Pro wird bei mir zwar sehr häufig zum Arbeiten genutzt, aber eher für „leichte“ Aufgaben wie News, einen Beitrag und solche Dinge. Es ist aber auch 2022 weiterhin noch kein richtiges Pro-Gerät.

Apple wird iPadOS 16 am Montag auf der WWDC 2022 zeigen.

Google legt den Fokus endlich wieder auf Android-Tablets

Oppo Pad Header

Google hat uns gestern alle überrascht, als man ein Pixel Tablet für 2023 auf der I/O 2022 anteaserte. So früh im Voraus hat man noch nie ein Gerät gezeigt. Damit will Google aber auch eine klare Botschaft senden: Android-Tablets sind…12. Mai 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Jan ☀️

    Erinnere mich an die Berichte in den Vorjahren, wo das auch schon bereits versprochen wurde. Und to be fair, mit jedem Jahr tat sich ja auch was und doch waren am Ende die meisten enttäuscht, dass es weiterhin halbgar war und so stelle ich es mir auch für dieses Jahr vor. Ein Schritt nach vorn, aber am Ende bleibt es iOS/iPadOS.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.