Apple iPhone 14: Die Preise könnten langsamer sinken

Apple Iphone 13 Pro 2022 Front

Am 7. September wird Apple das neue iPhone 14 präsentieren. Die Preisvergleichsplattform idealo hat dies zum Anlass genommen, die Preisverläufe für das iPhone 14, iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max zu prognostizieren.

Laut der Analyse ist – je nach Modell – in den ersten sechs Monaten nach Verkaufsstart eine Ersparnis von bis zu 16 Prozent möglich. Insgesamt könnten die Preise aber deutlich langsamer sinken als die der Vorgängermodelle.

Basis für die Preisprognose ist die tatsächliche Marktpreisentwicklung der Vorgänger iPhone 12 und iPhone 13. Dabei hat idealo jeweils die kleinste Speichervariante betrachtet. Weil die Preise für die neuen 14er-Modelle noch nicht bestätigt sind, basiert die Prognose auf den von Experten geschätzten Ausgangspreisen:

  • iPhone 14: ab 899 Euro
  • iPhone 14 Pro: ab 1.199 Euro
  • iPhone 14 Pro Max: ab 1.299 Euro

Apple iPhone 14: 12 Prozent Ersparnis nach vier Monaten

In den ersten drei Monaten nach Verkaufsstart dürfte sich am Preis des iPhone 14 kaum etwas verändern. Ab dem vierten Monat liegt die Ersparnis schließlich bei über zehn Prozent. Im Vergleich zur geschätzten UVP von 899 Euro zahlen Verbraucher dann über 100 Euro weniger. Käufer, die fünf Monate oder länger warten, könnten immerhin 15 Prozent und mehr sparen.

Iphone 14 Serie Preisprognose

Sechs Monate warten und elf Prozent sparen

Der Preis des iPhone 14 Pro bleibt laut der Prognose in den ersten Monaten nach Veröffentlichung recht stabil. Ein spürbarer Preisrückgang um 10 Prozent und mehr tritt voraussichtlich erst nach einem halben Jahr ein – Käufer könnten dann bis zu 164 Euro (7. Monat nach Markteinführung) sparen.

iPhone 14 Pro Max: Nach 6 Monaten 13 Prozent Ersparnis?

Mit einem geschätzten Startpreis von 1.299 Euro ist das iPhone 13 Pro Max das teuerste Modell. Dafür ist absolut betrachtet die größte Ersparnis zu erwarten: Nach sechs Monaten könnte das iPhone 14 Pro Max 166 Euro, nach sieben Monaten 176 Euro weniger kosten. Prozentual läge das Sparpotenzial dann zwischen 13 und 14 Prozent.

Eher schleichender Preisverfall zu erwarten

Insgesamt könnten die Preise der neuen iPhone-14-Reihe langsamer sinken als die der Vorgängermodelle – ein Trend, der sich laut der idealo Auswertung schon beim iPhone 13 abgezeichnet hat: War etwa der Preis des iPhone 12 Pro sechs Monate nach Einführung um 14 Prozent gesunken, so lag die Ersparnis beim iPhone 13 Pro zum gleichen Zeitpunkt noch immer bei unter 10 Prozent. Die 1.000-Euro-Grenze, die das iPhone 12 Pro nach einem halben Jahr unterschritt, hat das iPhone 13 Pro bis heute nicht geknackt.

Samsung: Frontalangriff gegen das Apple iPhone 14 Pro

Samsung Buckle Up

Die Zeiten langweiliger Techwerbung sind endgültig vorbei. Die großen Hersteller lassen langsam aber sicher eine „alte Tradition“ wieder aufleben und greifen sich auf offener Bühne direkt an. Nun ist auch Samsung wieder mit im Spiel. Mit einem Frontalangriff auf das…2. September 2022 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Max.Good 🪴

    1199 Euro Einstiegspreis für das Pro halte ich für sehr optimistisch von idealo, wenn man im Hinterkopf hat, dass das Basispreis für das Gerät selbst nicht nur $100 Dollar teurer werden soll, sondern der Euro im vergangenen Jahr auch rund 20 Prozent an Wert verloren hat.

  2. Felix 🏆

    Also ich rechne beim 14 Pro mit einem Einstiegspreisen von 1299€. Wer das bezahlen will, bitte. Ich bin raus und nutze mein 13Pro hoffentlich noch viele Jahre.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.