Apple: Mehr Werbung auf euren iPhones

Apple Iphone 13 Pro Hand

Die Zeiten, in denen Apple gerne einen Seitenhieb gegen das Geschäftsmodell von Google ausgeteilt hat, sind vorbei. Vor ein paar Tagen hat man so ganz nebenbei an einem Freitagabend und ohne eine große Pressemitteilung mitgeteilt, dass der App Store mehr Werbung bekommt. In Zukunft gibt es diese sogar auf der Startseite.

Apple will mehr Geld mit Werbung verdienen

Laut Mark Gurman ist das aber nur der Anfang, denn Apple hat Gefallen am Umsatz mit Werbung gewonnen. Aktuell macht man etwa 4 Milliarden Dollar Umsatz damit, aber diese Zahl soll deutlich ausgebaut werden. Tim Cook und Luca Maestri sind sich da angeblich einig, laut Mark Gurman wollen sie einen zweistelligen Umsatz.

Wie? Das ist noch unklar, da kann auch Mark Gurman nur spekulieren. Es wäre aber durchaus möglich, dass Dienste wie Apple Maps oder Apple TV+ bald mit Werbung ausgestattet sind. Und vor allem bei Apple TV+ würde das wohl keinen wundern, immerhin bauten die Streaminganbieter gerade Werbung in ihre Dienste ein.

Apple Maps mit Werbung bei der Suche

Bei Apple Maps wird das laut Mark Gurman sogar schon intern getestet, das soll ähnlich wie bei der Suche im App Store funktionieren. Als Restaurant kann man sich zum Beispiel das erste Suchergebnis kaufen. So einen Ansatz kennen wir von Yelp und anderen Diensten und das würde auch bei Apple Books und Co. funktionieren.

Bei Google ist das „okay“, denn dafür sind die Dienste von Google oft kostenlos und werden durch Werbung finanziert. Bei Gmail gibt es zum Beispiel viel Speicherplatz und auch sonst zahlt man selten Geld. Das Geschäftsmodell von Apple ist aber gar nicht auf Werbung ausgelegt, daher sehe ich diese Entwicklung eher kritisch.

Apple würde noch mehr Daten benötigen

Mal schauen, wie sich das entwickelt. Auf der einen Seite verstehe ich es, denn Apple muss sich breiter aufstellen und noch unabhängiger vom iPhone werden, aber diese Entwicklung bringt eine Gefahr mit. Für gute Werbung benötigt man die Daten und wie weit wird Apple hier gehen? Man hat eigentlich gar keine Wahl.

Jedes Unternehmen, dessen Geschäftsmodell auf Werbung aufgebaut ist, braucht die Daten der Nutzer. Falls Apple also den Umsatz so massiv steigern möchte, wird man den Weg von Google oder Facebook einschlagen müssen. Unternehmen, die man all die Jahre für genau dieses Geschäftsmodell sogar öffentlich kritisiert hat.

Trotz Preissteigerung: Apple rechnet mit Erfolg des iPhone 14 (Pro)

Apple Iphone 14 Pro Mockup Loch

Wir haben diese Woche erfahren, dass Apple die Preise bei den neuen iPhones anheben könnte. Das kam nicht überraschend, immerhin werden aktuell fast alle Produkte teurer und Apple wird die gestiegenen Kosten sicher nicht selbst tragen. Kein Einbruch bei iPhone-Nachfrage…12. August 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden9 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. max 🔅

    Steve Jobs dreht sich im Grab um wenn er das hört.

  2. Cress 🏅

    Werbung auf dem Smartphone ist wirklich eines der No-Gos bei einem iPhone. Unter anderem zahlt man auch dafür einen gewissen Preis und kennt man eig. nur von billigen China Phones wie Xiaomi etc.

  3. Teimue 🌟

    😂 Da gibt ein Apple Käufer schon 3x mehr Geld aus als ich, um dann in einem Käfig zu sitzen und trotzdem Werbung zu sehen, die ich bei Android mit der entsprechenden Filter-App ausblenden kann.
    Apple bekommt wieder den Hals nicht voll. Die haben das doch gar nicht nötig, machen es aber trotzdem…

    1. Cress 🏅

      Das ist es halt wirklich, sie haben es einfach nicht nötig das zu machen.

    2. magicmac 👋

      Wenn du nur ein drittel für ein Android ausgibst hast du auch nur ein Billohandy erworben. Nicht vergleichbar mit einem iPhone.
      Ein Xiaomi oder Huawei der Spitzenklasse kostet nicht viel weniger als ein iPhone.

  4. Johannes der Säufer 🏅

    Gier frisst Hirn..

  5. JonP ☀️

    Üble Sache, Apple wird echt zu gierig. Dann überleg ich mir doch nochmal, ob es das Wert ist, im goldenen Käfig zu bleiben, und nicht dich mal wieder auf ein S21/22 Ultra zu wechseln.

    1. max 🔅

      Da Samsung bis zu 5 Jahre Updates verspricht lohnt sich heutzutage auch wieder Android.

  6. MisterMajeng ☀️

    Zuerst das Filtern der eigenen Inhalte via Scan, dann die viel teureren Preise und jetzt noch Werbung trotz horrenden Preisen.
    Nach dem Nothing Phone welches sich in alle Bestandteile aufgelöst hat und zwar nach kürzester Zeit, jetzt der nächste Schock.

    Wird es wohl für die Zukunft doch wieder Samsung.
    Apple erlaubt sich wirklich zu viel in letzter Zeit.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.