Apple Music hat sich als Nummer 2 hinter Spotify etabliert

Apple Music Header

Als Apple einen eigenen Musikdienst startete, da wuchs man unglaublich schnell. Doch irgendwann 2019 wurde das Wachstum gedämpft und nach den 60 Millionen gab es keine offiziellen Zahlen mehr. Spotify konnte sich wieder etwas entspannen.

Man hatte kurz den Eindruck, als ob Apple die neue Nummer 1 werden könnte, doch eine Analyse von Midia hat ergeben, dass man sich als Nummer 2 etabliert hat. Das ist gut, aber Spotify ist doppelt so groß und die klare Nummer 1 derzeit.

Musik Streaming Dienste

Die Gründe dürften komplex sein und Apple kann zwar das Potenzial einer großen Plattform (die Musik-App ist bei jedem iPhone und iPad vorinstalliert) nutzen, bietet jedoch leider nicht den besten Support außerhalb des eigenen Ökosystems an.

Über 500 Millionen Nutzer:innen weltweit

Ich habe viele Apple-Geräte, bin aber weiterhin mit Spotify unterwegs. Das liegt auch daran, dass Spotify wirklich überall vertreten ist und meistens ein sehr gutes Erlebnis bietet (das letzte Beispiel war eine native App für Android Automotive).

Das kann Apple nicht bieten. Wenn man das Ökosystem nicht komplett nutzt (wir haben zum Beispiel keine HomePods), dann wird der Vorteil schnell zum Nachteil.

Der Markt für Musikstreaming wächst übrigens weiterhin gut und wir kommen auf über 500 Millionen Nutzer:innen. Und da Apple Music für Apple nur ein Dienst von vielen ist, dürfte man das entspannt sehen – man ist ja immerhin die Nummer 2.

Hyundai will Apple CarKey wohl noch 2022 unterstützen

Apple Carkey Bmw Header

Erinnert ihr euch noch an den Apple CarKey? Eine neue Funktion für einen digitalen Autoschlüssel im iPhone, die 2020 mit BMW eingeführt wurde. Ich konnte die neue Funktion damals testen und war durchaus zufrieden - außerdem wird sie besser. Doch…17. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden7 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Holunderspecht 🍀

    Der größte Pluspunkt wenn man im Ökosystem von Apple unterwegs ist, ist mMn. das Bundle der Abos.
    Für 20€ im Monat kann die ganze Familie (bis zu 5 Personen) auf Apple Music Musik hören, mit Apple TV+ streamen, mit Apple Arcade zocken (was sehr geil ist wenn man ein Apple TV an seinem Fernseher angeschlossen hat) und 200GB Cloudstorage gibt's auch noch dazu (nicht viel schon klar, aber ausreichend für z.B. Backups).
    Gezahlt wird nicht bei 4 verschiedenen Anbietern sondern easy peasy über die sowieso hinterlegte Zahlungsmethode.
    Kann man natürlich auch mit 5 Freunden teilen, die Familienfreigabe ist keine Voraussetzung dafür.

    1. Athlonet 🪴

      Noch interessanter werden die Apple Bundles, wenn man die Gutscheinkarten mit Bonus kauft. Das beste Angebot sind 20% Bonus auf die 100 Euro Karte.
      D.h. man bekommt für 100 Euro 120 Euro Guthaben auf dem Apple Konto gutgeschrieben. Die Abos werden auch von diesem Guthaben abgebucht.
      Die 120 Euro reichen für 6 Monate Apple One Family. D.h. effektiv bezahlt man sogar nur 100 Euro / 6 = 16,66 Euro im Monat.

      Genau deswegen hab ich Spotify trotz Sonos (Spotify Connect) aufgegeben.

      1. Timotime 🪴

        Jup, ich kaufe ausschließlich iTunes Karten im Angebot. Da hat sich in den letzten Jahren einiges an Bonusguthaben gesammelt. Das gilt übrigens auch, wenn man mal einen Film kaufen / leihen möchte. Auch hier ist der Preis im Endeffekt sogar günstiger, als bei Amazon & Co, wenn man mit Aktions-iTunes-Guthaben bezahlt.

        Das richtige Apple Abo habe ich nicht aber ich habe Apple Music im Jahresabo = 99€.
        Durch das Bonusguthaben kosten mich 99€ aber effektiv nur 83€ = 6,91€ / Monat für Apple Music.

        Preislich top ABER ich muss zugeben: Spotify gefiel mir von der Bedienung und von den Musikvorschläge deutlich besser.

  2. Spooky 🪴

    Selbst wenn man keine HomePods hat und nur Echos… kann man Apple Musik als default setzen bei den Echos… dieses Argument ist also bei den Haaren herbei gezogen

  3. HEB 🪴

    Ich bin und bleibe bei Spotify, da ich nichts aus dem Apple Universum habe, oder je haben werde. Und kann das auch trotz der ganzen Klagen von Sonos auf all meinen Geräten auch im Hause nutzen und steuern.

    1. André 👋

      Ich finde die User-Experience bei Spotify auch am besten, aber Apple und Amazon bieten zum gleichen Preis eine bessere Streaming-Qualität. Spotify hat vor einem Jahr angekündigt, Streams in CD-Qualität anzubieten. Bis heute haben sie der Ankündigung aber keine Taten folgen lassen.

    2. Pino 🪴

      an den Haaren herbeigezogen kann man wirklich nicht sagen. Spotify funktioniert halt einfach über, nicht nur auf den Handys und Home-Speakern. Auch auf Android und Tizen Uhren, auf Fernsehern, auf der PlayStation… Hat man sich daran gewöhnt ist es schwer zu einem anderen Anbieter zu wechseln, wenn dann nur noch die Hälfte funktioniert. Deswegen kann ich zum Beispiel nicht zu YouTube Music wechseln, auch wenn ich die App teilweise deutlich besser finde.
      Im übrigen funktioniert Spotify selbst auf Amazon Hardware besser als Amazon Music selbst, gerade im Zusammenspiel mit Smartphones und Tablets.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.