Kein schlechter Deal: Apple verkauft neues Thunderbolt 4 Pro Kabel

Apple Thunderbolt Kabel

Apple ist nicht gerade dafür bekannt, dass man beim Zubehör preiswert ist. Man ist auch nicht dafür bekannt, dass man mit anderen Herstellern gleichzieht. Wer ein Apple-Logo auf dem Produkt haben möchte, der muss gerne mehr dafür zahlen.

Das sorgt immer mal wieder für Witze, wie beim Poliertuch für 25 Euro. Doch diese Woche ging das neue Thunderbolt 4 Pro Kabel mit 3 Meter Länge online und das ist mit 179 Euro zwar teuer, im Vergleich zu Alternativen allerdings nicht übertrieben.

Hinzu kommt, dass es schön schlicht ist, ein gewobenes Design besitzt und man 3 Meter Länge noch nicht findet. Bei Amazon gibt es einige Alternativen mit 2 Metern, aber nur ihr könnt wissen, ob euch das reicht oder ob es 3 Meter sein müssen.

Dieses 3 m lange Kabel kommt in einem schwarzen, geflochtenen Design, das nicht verheddert. Es unterstützt die Daten­übertragung via Thunderbolt 3, Thunderbolt 4 und USB 4 mit bis zu 40 Gbit/s, USB 3.1 Gen 2 Daten­übertragung mit bis zu 10 Gbit/s, DisplayPort Video­ausgabe (HBR3) sowie Aufladen mit bis zu 100 W. Verwende dieses Kabel, um einen Mac mit Thunderbolt 3 oder 4 (USB‑C) Anschlüssen mit Thunderbolt (USB-C) und USB Displays und Geräten wie dem Studio Display, dem Pro Display XDR, Docks und Fest­platten zu verbinden.

32 Zoll, 4K und Mini-LEDs: Der erste Monitor von Porsche Design

Porsche Design Aoc Agon Pro Header

Porsche Design ist bekannt für Partnerschaften mit Technik-Unternehmen und sie experimentieren auch immer mal wieder mit Produkten. Neu im Portfolio: Der AOC Agon Pro. Das ist ein Monitor von AOC und Porsche Design mit 32 Zoll und 4K. Ein Porsche-Monitor…13. April 2022 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Jan ☀️

    Übertrieben teuer ist auch dieses Kabel. Da nützt mir Schönfärberei auch nichts, dass es an günstigeren Alternativen mangelt. Nichts für ungut.

    1. Philipp 🌟

      Für den Preis ist der Ansporn groß, dass Drittanbieter auch mit einer Lösung auf den Markt kommen und dann nur 80 EUR verlangen ;)

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.