Apple Watch Series 7: Bilder sollen das neue Design zeigen

Apple Watch Series 7 Cad Leak

Die Apple Watch wird in diesem Jahr vermutlich auch mal wieder ein neues Design bekommen, welches etwas „kantiger“ wird. Heißt: Die Designsprache der Apple Watch passt sich der von den iPhones, iPads und anderen Produkten an.

Apple Watch Series 7: So sieht sie wohl aus

Nun hat 91mobiles Bilder veröffentlicht, die das Design der Apple Watch Series 7 zeigen sollen. Es handelt sich dabei um CAD-Render, das ist Material, was zum Beispiel vorab von Hüllenherstellern in China für neue Produkte genutzt wird.

Apple Watch Series 7 Cad Leak Back

Der Aufbau der Apple Watch bleibt grundsätzlich gleich, also auch mit der digitalen Krone und die alten Bänder dürften weiterhin passen, aber es gibt wohl größere Lautsprecher und die Series 7 wird sich wohl nicht mehr ganz so rund anfühlen.

Es ist nicht das erste Mal, dass wir so ein Design sehen, im Mai gab es schon ein Mockup der Apple Watch Series 7 zu sehen, was auch so aussah. In etwas weniger als einem Monat werden wir es vermutlich erfahren, denn man darf derzeit davon ausgehen, dass Apple die neuen Produkte im September vorstellen wird.

Apple Watch Series 7 Cad Leak Front Apple Watch Series 7 Cad Leak Links Apple Watch Series 7 Cad Leak Rechts

Video: Apple Watch Series 7

Wear OS: Samsung wirft das iPhone raus

Samsung Galaxy Watch 4 Bunt Header

Samsung hat gestern eine neue Generation der Galaxy Watch gezeigt und setzt nun wieder auf das OS von Google. Gemeinsam hat man an Wear OS 3.0 gearbeitet und die neuen Modelle sind natürlich mit allen Android-Smartphones kompatibel. Ich war gestern…12. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden16 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Felix sagt:

    Ganz nett, aber hoffentlich kommen auch gute neue Funktionen..

  2. David sagt:

    Da Apple ab iOS 15 lokal die iPhones durchsucht, werde ich mich von meiner Apple Infrastruktur verabschieden. Schade eigentlich. Wen es interessiert einfach mal bei heise nachlesen

    1. WozuSoEtwas sagt:

      Apple wird die Bilder, welche in die Cloud hochgeladen werden scannen und nicht, welche du nur auf deinem Gerät hast. Wozu diese künstliche Dramatik darüber ? Microsoft macht dies auch schon seit längerem und YouTube ist auch verfpflichtet vorher zu testen , was bei denen hochgeladen wird, weil die Anbieter ebenfalls eine Haftung haben. Apple kommuniziert klar, was die machen. Nur weil andere so etwas nicht erwähnen, heißt es nicht automatisch, dass es anderswo nicht jetzt schon so gemacht wird. Edward Snowden hat dafür die besten Beweise geliefert. Apple wird quasi jetzt für seine öffentliche Kommunikation abgestraft, was ich nicht verstehen kann. Wenn du einfach nicht die icloud verwendest, wird sich für dich nichts ändern.

      1. Chris sagt:

        Apple wird trotzdem deine Bilder lokal auf deinem Apple Gerät scannen. Was mit der Auswertung geschieht, das erfährt man dann nicht mehr, da die Staaten den Hersteller zur Verschwiegenheit verpflichten. Fakt ist jedoch, Apple bietet damit erstmals die technische Möglichkeit die lokalen Daten zu scannen und das ist das Problem.

        1. Ferdi sagt:

          Das System basiert auf PhotoDNA, da scannt niemand „Bilder“ schon gar nicht lokal auf dem Gerät.

          1. Chris sagt:

            Eben doch, das ist es ja eben, bitte nicht blenden lassen. Hier mal der kleine Auszug aus den Apple FAQs der einfach schon alles wichtige sagt:
            "It analyzes the images on-device".
            Am Anfang wird das nur unter Einschränkungen gemacht, aber die technische Möglichkeit wird damit geschaffen und den weiteren Gebrauch wird man nicht erfahren.

            1. Ferdi sagt:

              Das Zitat entstellt vollkommen die Funktionsweise. Bitte lies dich erstmal ein, wie PhotoDNA funktioniert.

              1. Chris sagt:

                Ja, die jetzt eingeführte Funktionsweise ist stark beschränkt. Trotzdem kann Apple somit nun lokal Inhalte scannen. Was dann letztlich alles von den Staaten gefordert wird zu scannen und analysieren, das wird man vermutlich nicht erfahren. Problematisch ist einfach die technische Möglichkeit die Apple erschafft, die Daten lokal zu scannen. Das ist auch völlig unabhängig des zweiten Schrittes in der iCloud zu scannen.

            2. KaaaFuuuKooo sagt:

              Schöner Schwurbbler Blödsinn. Und weißt du, was das Beste an der Sache ist? Die China Konkurrenz wird, wie immer und bei allem von Apple, nach 6 Monaten nachziehen. Ist ja dann offiziell gestattet. Nur weißt du dort dann wirklich nicht mehr, wohin deine ganzen Bilder x-mal wiederverwertet werden. Have Fun.

    2. Philipp sagt:

      Hi David, das iPhone scannt nur Fotos, die zu iCloud hochgeladen werden. Dazu muss man den Cloud-Upload aktivieren. Nebenbei: Andere Cloud-Dienste machen das seit Jahren. Also zu wem du auch immer wechselst: diese Anbieter scannen jede Datei und haben vollen Zugriff auf deine Daten.

    3. Tom sagt:

      Ganz interessant: "Laut dem Software-Chef von Apple ist das Erkennen illegaler Bilddateien auf iCloud-Fotos beschränkt. Eine solche Prüfung sei bei allen anderen Cloud-Speicherdiensten längst üblich. Diese würden sogar jedes einzelne Foto ihrer Benutzer scannen, was Apple unbedingt vermeiden wollte, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen. Nur falls man iCloud-Foto nutze, was man auch unterlassen könne, werden die Daten beim Upload auf Apples Server geprüft. Ein Algorithmus führt laut Federighi einen Teil der Analyse auf dem Gerät aus, erst auf dem Server werde dann ein zweiter Teil der Analyse durchgeführt. Wird dabei ein Grenzwert überschritten – laut Federighi, der erstmals eine Zahl nennt, – liegt dieser bei etwa 30 Fotos. Erst dann wird Apple über den Account informiert. Und selbst dann kann Apple nur auf diese betroffenen Bilddateien von Apple zugreifen, nicht auf weitere Dateien."

      Quelle: Macwelt

    4. John sagt:

      lokal nicht, nur iCloud.
      kein Scan, nur Abgleich nach in der CSAM Datenbank validierten hashes.

      was viele nicht wissen: Google, Microsoft, Facebook und Co scannen hingegen per default ALLE Bilder, die hochgeladen werden und werten diese aus (inkl. Abgleich mit CSAM)

      Ein Wechsel macht also nur bedingt Sinn

  3. anzensepp1987 sagt:

    Finde ich nicht gut, diese Kanten. Schon beim iPhone 12 Pro (Max) stören sie mich auf Dauer und ich nutze immer wieder ein Case, obwohl ich das nicht will. Die Kanten sind einfach unangenehm in der Hand.

  4. Christian sagt:

    Sieht sehr gut aus. Altbekannt aber dennoch Frisch.

    Vor allem das nun gerade Display, sollte es noch viel einfacher machen einen Displayschutz aufzutragen.

  5. HEB sagt:

    Auch wenn das Design beim IPhone noch schick ist mit den Kanten. Wenn das so wie auf den Bildern bei der Uhr kommt nein das ist nicht so schick.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.