BMW i4: Werk in München wird umgebaut

Bmw I4 Front

BMW hat heute bekannt gegeben, dass man das Werk in München für einige Wochen schließen wird. Zwischen dem 24. Juli und 4. September werden dort keine Autos produziert. Nach der Spätschicht am 23. Juli ist Schluss.

BMW bereitet sich auf E-Mobilität vor

Grund für diese Produktionspause ist laut BMW, dass „zahlreiche Struktur- und Umbaumaßnahmen“ vorgenommen werden, die das BMW-Werk in München für die Produktion des BMW i4 im kommenden Jahr vorbereiten.

Das Unternehmen kann 90 Prozent der Produktionsanlagen für den i4 nutzen, doch die letzten 10 Prozent müssen neu gebaut werden. Das betrifft vor allem die Hochvoltbatterie für das Elektroauto, denn Basis ist eine Benziner-Plattform.

Bmw I4 Back

BMW i4 (Konzept)

In Zukunft werden sich der BMW 3er, der BMW 3er Touring und der BMW M3 eine Produktionsstraße mit dem BMW i4 teilen. Das betrifft alle Benziner und Hybrid-Modelle. Ich vermute, dass der neue 4er dort ebenfalls gebaut wird.

BMW hat bisher aber noch keine Serienversion vom i4 gezeigt, auch wenn das Konzept sehr nah an dieser sein soll. Mal schauen, wann der BMW i4 vom Band rollt, bisher heißt es nur 2021. Doch so ein Jahr kann auch sehr lang sein.

Polestar 2 im kurzen Test: Konkurrenz für Tesla?

Polestar 2 Industrie Header

Ich konnte mir den neuen Polestar 2 diese Woche kurz anschauen und bevor wir zu einem Alltagstest kommen, will ich euch ein erstes Fazit liefern. Volvo gab vor ein paar Jahren bekannt, dass man die Untermarke Polestar nutzen und sie…18. Juli 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).