BMW setzt auf Spotify, Napster und Deezer

Bmw Connected Music

BMW hat heute eine neue Version von Connected Music angekündigt, die man mit „Das neue Musikstreaming Angebot von BMW“ bewirbt. Das Angebot ist Teil vom Operating System 7 und enthält die Musikdienste Spotify, Napster und Deezer.

BMW: Nach drei Jahren kostenpflichtig

Die Dienste wurden nativ in das OS integriert und können somit ohne Smartphone genutzt werden. Ein einmal abgespielter Song wird außerdem auf der Festplatte des Autos gespeichert, damit auch bei Verbindungsproblemen Musik gespielt wird.

Connected Music ist seit Januar 2020 Teil des Connected Package Professional und damit in Fahrzeugen ab Werk für drei Jahre kostenlos integriert. Nach den drei Jahren werden 199 Euro pro Jahr für das Angebot von BMW fällig.

Als besonderes Highlight kann man die Streaming-Dienste auch über den BMW Intelligent Personal Assistant bedienen und Interpreten, Songs oder Alben abrufen („Hey BMW, spiel das Lied Happy“). Es lässt sich erfragen, was das für ein Lied ist, das gerade gespielt wird, persönliche Favoriten können abgespielt (“Spiele meine Favoriten”) oder die Zufallswiedergabe aktiviert oder deaktiviert werden.

Nette Idee, aber da man sein Smartphone sowieso immer dabei hat, würde ich dann doch eher Android Auto (kommt 2020) oder Apple CarPlay nutzen, da muss man nach drei Jahren keine 200 Euro im Jahr für die Dienste nutzen. Und genug Datenvolumen sollte man haben, wenn man diese Dienste jetzt schon nutzt.

BMW i4: Werk in München macht sich bereit

Bmw I4 Konzept Header

BMW plant einen Angriff auf das Model 3 von Tesla und wird hier im kommenden Jahr mit dem BMW i4 an den Start gehen. Ende 2019 hat man bereits erste Bilder von einem Erlkönig veröffentlicht und nun geht es auf…18. Januar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.