Bose QuietComfort 45: Neuer ANC-Kopfhörer für 350 Euro

Bose Qc45 Header

Es hat sich bereits angedeutet, dass Bose einen neuen QC-Kopfhörer geplant hat und nach dem kurzen Ausflug zum 700er auch endlich einen richtigen Nachfolger für den QC35 plant. Und so ist es auch, es wird der Bose QC45 kommen.

Der Verkauf startet ab dem 20. September und der Preis liegt bei 349,95 Euro. Bose hat dem QuietComfort 45, so der vollständige Name, Bluetooth 5.1 spendiert, geladen wird via USB C und die Akkulaufzeit liegt bei 24 Stunden mit aktivem ANC.

Bose Qc45 Hell

Optisch tut sich nicht viel, Bose vertraut also auf das Image, welches sich der QC35 in den letzten Jahren aufgebaut hat. Die Technik wurde aber unter der Haube etwas optimiert und das ANC soll auch besser sein – das ist auch beim QC35 gut.

Es gibt natürlich eine App für Android und iOS, über die man diverse Dinge ändern kann, der Fokus liegt wieder auf dem Komfort und Bose hat hier also Feintuning betrieben, ob den alten QuietComfort-Klassiker nicht zu sehr zu verändern.

Bose Qc45 Dunkel

Teufel Radio One: Ein Wecker für 170 Euro

Teufel Radio One Grau

Teufel erweitert sein Portfolio mit dem Radio One, einem neuen Wecker, den man für 169,99 Euro ins Rennen schickt. Es gibt zwei Farben und die entsprechende Produktseite von Teufel ist bereits online - beide Farben sind derzeit lieferbar. Der Teufel…31. August 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden7 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Holz Kopf sagt:

    Meine Empfehlung: Auf keinen Fall kaufen.
    Bluetooth 5.2 und damit LE Audio steht in den Startlöchern und so wie es aussieht hat der Kopfhörer das noch nicht.

    Ich würde kein solch teures Gerät kaufen ohne LE Audio.

  2. René Hesse sagt:

    Ich bin mit den 700ern sehr zufrieden, wäre ich viel unterwegs, würde ich aber zu den 45ern greifen, da man sie falten kann.

  3. Christian sagt:

    Ich habe zwar den Bowers&Wilkins PX7 aber aktuell würde ich nichts anderes mehr als die Kopfhörer von Apple kaufen. In Fall dieser Klasse also die AirPod Max.

    Apple hat es geschafft, die Nutzung von Kopfhörer so komfortabel zu machen, durch das selbstständige Koppeln, dass es mir das Wert ist.
    Meine AirPods zack ins Ohr und los geht es.

    1. Ossi sagt:

      lol, apple hat das koppeln erfunden, schon mal daran gedacht, dass das auch mit anderen komphörern geht. ich sage nur xiaomi

      1. Er meint sicher den Wechsel zwischen Apple-Geräten, also einem iPhone, iPad, Mac etc.

  4. Floete sagt:

    Sehen nach einer sinnvollen und guten Weiterentwicklung aus. USB C war natürlich längst überfällig, das Design finde ich besser als die 700er, ein bisschen weniger auffällig und minimalistisch.

  5. Bernd sagt:

    Endlich wieder faltbar.. bin nur gespannt, ob sie jetzt neben dem QC35 auch den 700er "kaputt patchen"..

    Als der 700er raus kam, wurde ja ein Update für den QC35 veröffentlicht, welches das NC verschlechtert hat. Erst nach massiver Kritik ist Bose zurück gerudert und hat das NC bei dem 35er wieder etwas verbessert – es ist aber nicht auf dem Niveau wie vor dem Patch.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.