ColorOS 13: Oppo nennt Update-Roadmap für Android 13

Oppo Find X5 Pro Hand Header

Android 13 ist seit einer Weile fertig und Google hat daher mit dem Rollout bei den Pixel-Smartphones begonnen. Da man mit Android 13 in diesem Jahr etwas früher dabei war, sind auch die Partner schneller. Heute hat Oppo die Roadmap genannt.

Hier nennt sich das ColorOS 13 und mit dem Update gibt es ein neues Design (man nennt es Aquamorphic Design), eine von Oppo entwickelte „Dynamic Computing Engine“ für mehr Performance und mehr Optionen für das Always-On-Display.

Coloros 13 Aquamorphic Design

Ein neuer „Meeting Assistant“ priorisiert automatisch drahtlose Datenpakete, wenn man in einem Meeting ist, es gibt eine Multi-Screen Connect Funktion für das PC-Zusammenspiel und eben noch teilweise die normalen Funktionen von Android 13.

Oppo möchte innerhalb von einem Jahr fast alle Smartphones und Tablets mit ColorOS 13 versorgen, die meisten davon noch in diesem Jahr, den Rest dann im ersten Halbjahr 2023. Und die Find X5-Reihe macht noch im August den Anfang.

Coloros 13 Roadmap

Das ist durchaus zügig, in den nächsten Tagen ist also schon das Flaggschiff von 2022 dabei und Oppo ist damit einer der ersten Anbieter, der Android 13 nach Google verteilt. Und auch sonst sieht das nach einer zügigen Roadmap aus.

ColorOS 13 klingt für mich auch nach einem soliden Update, nur schade, dass man auf ein eigenes Design und nicht Material You setzt. Die Android-Designsprache von Google gefällt mir etwas besser, vor allem mit den Neuerungen bei Android 13.

Google TV soll ausgebaut werden, mit Support für Wear OS und Fitbit

Fossil Wear Os Header

Google möchte Google TV (ehemals Android TV) endlich besser in das Ökosystem integrieren und plant laut Protocol neue Funktionen. Dazu gehört die Option, dass man Nest-Speaker als Audio-Quelle hinzufügen kann (hat Google auch bestätigt). Diese Funktion soll „in den kommenden…9. August 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden1 Kommentar

Bitte bleibe freundlich.

  1. Tom 🎖

    > ColorOS 13 klingt für mich auch nach einem soliden Update, nur schade, dass man auf ein eigenes Design und nicht Material You setzt.

    So unterschiedlich können Geschmäcker sein. Ich wäre froh, wäre ich Oppo-Nutzer. Denn mir gefält das wesentlich besser als Material You. ;-)

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.