DHL kippt Preiserhöhung für Pakete

Post Paket

DHL wird die seit dem 1. Januar 2020 geltenden Preisanpassungen bei Päckchen, Paketen und Zusatzleistungen für Privatkunden zum 1. Mai 2020 wieder rückgängig machen.

Dies geschieht laut DHL, um eine langwierige rechtliche Auseinandersetzung mit der Bundesnetzagentur zu vermeiden. Die hatte nämlich ein Verfahren wegen der Preiserhöhung eingeleitet. DHL hatte die Päckchen- und Paketpreise für Privatkunden am 1. Januar 2020 erhöht.

Die Bundesnetzagentur vertritt die Auffassung, dass die neuen Paketpreise überhöht sind und unbegründet erhöht wurden. Außerdem sah man eine einseitige Belastung des Schalterpakets. Die Behörde hatte deshalb am 28. Januar 2020 ein Verfahren der nachträglichen Entgeltüberprüfung gegen DHL eingeleitet.

Diese Bewertung teilt DHL nach eigenen Angaben nicht, wird die Anpassungen jedoch im Mai dieses Jahres zurücknehmen.

Eine Rücknahme der Preiserhöhungen ist aufgrund der nun notwendigen Anpassungen der IT-Systeme und der Kundeninformationen, die in den mehr als 24.000 Annahmestellen physisch vorgehalten werden müssen, erst zum 1. Mai 2020 möglich. Bis dahin behalten die aktuellen Preise ihre volle Gültigkeit. Ab dem 1. Mai 2020 gelten dann wieder die Filial- und Online-Preise für Privatkunden, wie sie bis zum 31. Dezember 2019 Bestand hatten.

Pakete aus China werden teurer

Post Paket

Pakete und Päckchen aus China werden in diesem Jahr teurer. Die Deutsche Post darf nämlich dafür mehr Geld verlangen. Die Zeiten des Gratis-Versands aus China könnten damit zu Ende gehen. Handelsplattformen wie AliExpress oder Gearbest dürfte das weniger freuen, deutsche…4. Februar 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).