• E-Scooter: Xiaomi M365 ab August als Ableger in Deutschland erhältlich

    Iconbit Xiaomi M265 Scooter

    Es ist Juni und das bedeutet, dass wir in den kommenden Tagen endlich auch die Zulassung für E-Scooter bekommen werden, um mit diesen legal auf der Straße fahren zu dürfen. Wir wissen noch nicht wann das Gesetz in Kraft tritt, doch wenn es soweit ist, dann gibt es hier natürlich direkt ein Update.

    Einige von euch werden sich sicher schon überlegt haben, ob sie sich so einen E-Scooter kaufen sollen und weil es in Deutschland leider eine eigene Regelung für die Tretroller mit Elektromotor gibt, benötigt es auch eigene Modelle.

    Xiaomi M365: Ableger kommt im August

    Saturn hat diesbezüglich eine Sonderseite online gestellt und listet dort alle E-Scooter, die man selbst verkauft und die in Deutschland legal auf der Straße fahren dürfen. Die Auswahl ist bescheiden, dürfte dann aber im Laufe des Jahres noch wachsen. Ein Modell ist mir dank Daniil (Danke!) ins Auge gefallen.

    Man listet auch einen E-Scooter namens ICONBIT IK-1969K, dieser soll ab dem 1. August für 479 Euro bei Saturn erhältlich sein. Das gleiche Modell findet man mit dem gleichen Namen, Preis und Datum übrigens auch bei MediaMarkt.

    Und man sieht auf den ersten Blick, dass es sich dabei um einen Ableger des Xiaomi M365 handelt. Es ist nicht die Pro-Version, sondern die normale Version des beliebten Xiaomi-Scooters. Diese bekommt man zwar auch schon günstiger, doch die normale Version fährt 25 km/h und ist somit auf der Straße verboten.

    Xiaomi M365 Pro: Nicht für Deutschland geeignet

    Schade, dass es in Deutschland so eine Extrawurst bei den E-Scootern gibt. Die Preise von den deutschen Modellen werden zwar auch noch sinken, aber damit wird die Sache unnötig kompliziert für viele Hersteller. Wer bisher jedoch den Scooter von Xiaomi im Auge hatte, der sollte dieses Modell im Blick behalten.

    Ich weiß nicht, ob Xiaomi selbst auch eine Version für den deutschen Markt plant, doch es wäre nicht ausgeschlossen. Die Pro-Version wird aber vermutlich nicht nach Deutschland kommen, denn die besitzt 600 Watt und bei uns sind nicht nur 20 km/h vorgeschrieben, es dürfen auch maximal 500 Watt sein.

    Und bevor ihr euch jetzt denk: Super, der Xiaomi sieht ja identisch aus, dann nehme ich den, das kann die Polizei sowieso nicht unterscheiden. Möglich, doch ihr werdet für den normalen Xiaomi M365 vermutlich keine Versicherung bekommen und wenn euch (oder anderen) dann etwas passiert, dann wird es teuer.

    E-Scooter: Regeln und Erfahrungsbericht

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →