FRITZ!Box 6591 Cable: Neues FRITZ! Labor veröffentlicht

Avm Fritzbox 6591 Cable Img 20190510 131010

Ab sofort steht ein neues FRITZ! Labor für die AVM FRITZ!Box 6591 Cable mit der Verison 07.19-78763 zur Verfügung.

Der Changelog, den ich euch nachfolgend in vollem Umfang eingebunden habe, liest sich recht umfangreich. Es sind zahlreiche Verbesserung an Bord, aber auch neue Funktionen und Fehlerbehebungen.

Die AVM FRITZ!Box 6591 Cable zieht damit mit den DSL-Flaggschiffen im Labor gleich. Wer bereits eine Labor-Version auf seiner FRITZ!Box nutzt, der sollte das Update automatisch angeboen bekommen.

Zu bedenken gilt: Eine Labor-Firmware sollte nicht auf Produktiv-Systemen eingesetzt werden. Zudem sollte zwingend an ein Backup vor dem Einspielen der neuen Firmware auf der FRITZ!Box gedacht werden.

Changelog FRITZ!OS 07.19-78763

## Internet:
– **Verbesserung** Integriertes Kabelmodem deaktiviert, sobald Internetzugang über LAN 1 konfiguriert wird
– **Verbesserung** Unterstützung mehrerer DNS-Anfragen über eine einzige TCP-Verbindung

## Telefonie:
– **NEU** Weitere Telefonieanbieter für Land Italien hinzugefügt
– **NEU** Vermitteln mit IP-Telefonen mit Rückfrage (Rufannahme am Rückfrageziel vor dem Vermitteln erforderlich)
– **Verbesserung** CLIPnoScreening für SIP-Trunks und SIP-Anlagenanschlüsse konfigurierbar (verbessertes Verhalten für Tarife ohne CLIPnoScreening)
– **Verbesserung** Internes Faxgerät unterstützt das Senden von bis zu 10 Seiten Text (bisher max. 2 Seiten)
– **Verbesserung** Diverse Textoptimierungen
– **Verbesserung** Telefonieanbieterprofile komplett überarbeitet und optimiert
– **Verbesserung** Internes Faxgerät legt gesendete Faxe auf lokalem Speicher ab
– **Verbesserung** Robustheit der Telefonie gegen Teilausfall von Netzinfrastrukturen bei Nutzung des Internetprotokolls TCP erhöht
– **Verbesserung** Kompatibilität zur Voice-Plattform des Anbieters sipcall erhöht
– **Verbesserung** Anmeldung neuer Mesh-Telefonie-Clients optimiert

## System:
– **Verbesserung** Erweiterung der Übersicht zugriffsberechtigter Apps im Bereich “System / FRITZ!Box-Benutzer” um die Berechtigungen und den Zeitpunkt der letzten Anmeldung

## Mobilfunk:
– **Verbesserung** “Neu verbinden” meldet vor dem Abbau der bestehenden Internetverbindung alle Rufnummern ab
– **Änderung** “Neu verbinden” forciert den Bezug einer neuen IPv6-Adresse

# Weitere Verbesserungen im FRITZ!OS (innerhalb FRITZ!Labor)

## Internet:
– **Verbesserung** Anzeige gesperrter Netzwerkgeräte auch auf der Startseite
– **Verbesserung** Fehlerbehandlung bei aktiver Gerätesperre überarbeitet
– **Verbesserung** Stabilitätsverbesserung bei VPN-Verbindungen
– **Verbesserung** Verhinderung von Fallback-Szenarien bei DNS over TLS (DoT) wenn die FRITZ!Box offline ist
– **Verbesserung** Stabilitätsverbesserung bei Namensauflösung im Internet (DNS), insbesondere bei plötzlichem Verbindungsabbruch durch die Gegenseite
– **Verbesserung** Stabilitätsverbesserung bei verschlüsselter Namensauflösung im Internet (DNS over TLS, DoT)
– **Behoben** Im Ersteinrichtungsassistenten war die Einrichtung über “vorhandener Zugang über WLAN” nicht möglich
– **Behoben** Unvollständige Fehlerbehandlung für die Gerätesperre
– **Behoben** Fehlerbehandlung für die Gerätesperre war unvollständig
– **Behoben** An DS-Lite-Anschlüssen wurde die IPv4-Heimnetz-Adresse der FRITZ!Box im Online-Monitor als externe IPv4-Adresse angezeigt
– **Behoben** Betriebsart IP-Client mit DHCP ließ sich in einigen Fällen nicht mehr konfigurieren
– **Behoben** Nach erfolgreicher Aktivierung des Internetzugangs und anschließendem Neustart öffnet sich die Geräteaktivierung statt der Rufnummerneinrichtung (nur FRITZ!Box Cable)
– **Behoben** E-Mail-Benachrichtigung über erfolgreiches Update wurde nicht an die E-Mail-Adresse von MyFRITZ! (myfritz.net) versendet
– **Behoben** Bei Einschränkung der Geräte für eine VPN-Verbindung konnte nur das erste Gerät diese VPN-Verbindung nutzen
– **Behoben** Kindersicherung verhinderte den Zugriff auf Netzwerkgeräte über VPN
– **Behoben** Gerät am WLAN Gastzugang eines Repeaters erhielt unter Umständen keine IP-Adresse
– **Behoben** Upload großer Dateien auf FRITZ!NAS war nicht möglich
– **Behoben** Bei Integration einer FRITZ!Box Cable in bestehendes Netzwerk via LAN 1 wird standardmäßig DS-Lite aktiviert; Fehlermeldung “DHCPV6: got no aftr”
– **Behoben** Im “Online-Monitor” blieb der Status der Internetverbindung bei “Internetverbindung über LAN” trotz Verbindungsunterbrechung auf “verbunden” (nur 6591 Cable)
– **Behoben** Bei der Einrichtung eines VPN-Tunnels für ausgewählten LAN-Anschlüsse der FRITZ!Box war kein Internetzugriff für dort angeschlossene Geräte möglich
– **Behoben** Unerwartete Einschränkung der Erreichbarkeit bestimmter Internetseiten bei aktivierter Blacklist
– **Behoben** Vereinzelte nächtliche Neustarts
– **Behoben** Nach Rücksetzen der Zwei-Faktor-Authentifizierung für MyFRITZ! (myfritz.net) zeigte FRITZ!OS Zwei-Faktor-Authentifizierung weiter als “aktiv” an
– **Behoben** Vereinzelt VPN-Verbindungsabbruch unter hoher Last
– **Behoben** Gerät war im Heimnetz nicht unter Gerätenamen (Hostname) erreichbar, Gerätename jetzt durch DNS-Name ersetzt
– **Behoben** Im Fehlerfall deaktivierte Server für verschlüsselte Namensauflösung im Internet (DNS over TLS, DoT) zum Teil nicht wieder aktiviert

## WLAN:
– **Verbesserung** Stabilität angehoben
– **Verbesserung** Autokanalfunktion weiter optimiert
– **Verbesserung** Anzeige der realen maximalen Datenrate des WLAN-Gerätes statt der theoretisch möglichen Datenrate
– **Verbesserung** Optimierungen der Perfomance
– **Verbesserung** Stabilität angehoben
– **Verbesserung** Meldungen zu Radareinflüssen werden in “System / Ereignisse” angezeigt
– **Verbesserung** Meldungen unter “System / Ereignisse” bei erneuter Anmeldung von Repeatern auf dem 2,4-GHz-Band verbessert
– **Behoben** Falsche Anzeige auf der Informationsseite “WLAN-Info”
– **Behoben** Fehlerhafter Bestätigungsdialog bei Umstellung des Verschlüsselungsmodus
– **Behoben** Unter “WLAN / Funknetz / / Eigenschaften” wurde bei WLAN-Repeatern die “WLAN-Eigenschaft (2,4 GHz)” doppelt angezeigt
– **Behoben** Einstellungen der WLAN-Zeitsteuerung waren nicht änderbar
– **Behoben** Ersteinrichtung der FRITZ!Box an “vorhandenem Zugang über WLAN” scheiterte
– **Behoben** Möglicher Absturz bei Einstellen eines festen WLAN-Kanals behoben (nur Repeater)
– **Behoben** Verbindungsverlust nach einem unterbrochenen Kanalwechsel
– **Behoben** Für WLAN-Gastzugang wurde nach Radarerkennung eine falsche Kanalbandbreite angezeigt
– **Behoben** Anzeigen für Bandbreite und Anzahl der WLAN-Streams bei Repeater-Verbindungen waren falsch
– **Behoben** Mögliche Stabilitätsprobleme bei Aktivierung des Betriebsmodus “Repeater” (Cable-Boxen)
– **Behoben** Verbindungsverluste von WLAN-Geräten am 5-GHz-AP (FRITZ!Box mit ZeroWaitDFS-Funktion)
– **Behoben** Fehler trat beim Setzen des WLAN-Kanals auf, wenn Radar während des Kanalswechsels erkannt wurde (5-GHz-Band)
– **Behoben** Meldungen zu Radar unter “System / Ereignisse / WLAN” vervollständigt
– **Behoben** Bei der Anmeldung von WLAN-Geräten per Taste “Connect/WPS” konnten Probleme auftreten
– **Behoben** Falsche Anzeige der aktuellen Datenraten auf der Seite “WLAN / Funknetz” bei WLAN-Verbindung (2,4 GHz) zum Mesh Master
– **Behoben** Probleme bei kombinierter Nutzung von WPS und Autokanal

## Mesh:
– **Verbesserung** Berücksichtigung der Kanalbandbreite bei Entscheidungen zum Mesh Steering
– **Verbesserung** Mesh-Steering zwischen Zugangspunkten mit fester und solchen mit gemischter WPA-Verschlüsselung ermöglicht
– **Verbesserung** Stabilität
– **Behoben** Bei einer FRITZ!Box im Modus “Mesh Repeater” kam es zu wiederholten Starts des Einrichtungsassistenten, wenn ein Mobilfunkstick gesteckt war
– **Behoben** Stabilität der Verbindung zwischen FRITZ!Repeatern und FRITZ!Box in bestimmten Situationen verbessert
– **Behoben** LAN-Gastzugang wurde an der FRITZ!Box, die als Mesh Repeater arbeitete, nicht (aus-)geschaltet, wenn am Mesh Master nur 2,4 GHz aktiv war

## Telefonie:
– **Verbesserung** Weitere Optimierung der mobilen Ansicht in der Rufnummernverwaltung
– **Verbesserung** Stabilität erhöht
– **Verbesserung** Kompatibilität bei verschlüsselter Telefonie für netzübergreifende Verbindungen erhöht
– **Verbesserung** Kleinere Anpassungen in diversen Telefonieanbieterprofilen für Italien und Niederlande
– **Behoben** Diverse Fehlerbehebungen für CardDAV- und iCloud-Telefonbücher
– **Behoben** Eigene Rufnummern konnten nicht anlegt/editiert werden (nur FRITZ!Box Cable)
– **Behoben** Beim Anlegen von neuen Rufnummern wurde die erste eingetragene Ortsvorwahl nicht in Anschlusseinstellungen übernommen
– **Behoben** Ortsvorwahlen mit 01 bzw. 1 am Anfang wurden nicht akzeptiert (z. B. 01 für Wien bei Landesvorwahl Österreich)
– **Behoben** Rufnummernverwaltung war unter mobiler Ansicht (mit iOS) nicht möglich
– **Behoben** Beim Anlegen und Bearbeiten von Rufnummern über “Anderer Anbieter” wurde das Kennwort abgefragt
– **Behoben** Kontaktimport in iCloud- und CardDAV-Telefonbuch scheiterte mit Fehlercode 20
– **Behoben** CardDAV-Telefonbuch für Anbieter wie nextcloud/owncloud synchronisierte keine Sub-Telefonbücher
– **Behoben** Anrufbeantworternachrichten waren nicht über Benutzeroberfläche abspielbar
– **Behoben** Manuelle Einrichtung von Rufnummern für Anbieter Vodafone scheitert
– **Behoben** Fehlerhafte Darstellung der Ortskennzahl im Bearbeiten-View
– **Behoben** Fehlerhafte Anzeige der Ortsvorwahl beim Bearbeiten von SIP-Trunks bestimmter Anbieter (z. B. Easybell)
– **Behoben** Fehlerhafte Meldung bei eingerichteter Faxfunktion ohne Rufnummernzuordnung

## DECT:
– **Behoben** Öffentlicher Hotspot war nicht per DECT Handgerät schaltbar

## Heimnetz:
– **Behoben** Zugangsprofil der Kindersicherung in den Gerätedetails war nicht mehr änderbar

## Smarthome:
– **Behoben** HKR-Vorlage funktionierte nicht, wenn Heizung von 1.1. bis 31.12. ausgeschaltet war

## System:
– **Verbesserung** Konzeptüberarbeitung der Navigation im Assistenten für die Ersteinrichtung
– **Verbesserung** Verbesserte Bewertung der WLAN-Verbindung in “Diagnose / Funktion”
– **Verbesserung** Stabilität
– **Behoben** Benutzeroberfläche war mit älterer Edge-Version nicht erreichbar
– **Behoben** Leere Seite bei mehrfacher Ausführung von “Diagnose / Sicherheit”
– **Behoben** Nach Verlassen des Assistenten für die Ersteinrichtung wurde zur falschen Seite weitergeleitet
– **Behoben** Anmeldung an der Benutzeroberfläche mit Edge-Browsern war nicht möglich
– **Behoben** Inkonsistente Fortschrittsanzeige im Assistenten für die Ersteinrichtung
– **Behoben** In “Diagnose / Funktion” fehlte der Hinweis auf niedrigen Batteriestand eines Heizkörperreglers
– **Behoben** Falsche Anzeige der Versand-ID für Supportdaten
– **Behoben** Fehlende Anzeige der Bewertung bei der Kennwortvergabe
– **Behoben** Begrüßungsseite zum Labor mit Hinweisen zu Neuerungen konnte unter iOS 13 nicht geschlossen werden
– **Behoben** Leere Seite in der Statistik im “Energiemonitor” bei Sprache “Italienisch”
– **Behoben** Im Einrichtungsassistenten fehlte die Konfiguration der Rufnummern und Telefoniegeräte
– **Behoben** Fehlerhafte Anzeige des Feldes “Kennwort” unter “System / Sicherung”
– **Behoben** Verbindungsübersicht im Push Service zeigte zu viele aktive Geräte im Heimnetz
– **Behoben** Importversuch einer Konfigurationsdatei, die mit Labor-Firmware erzeugt wurde, scheiterte unter Umständen
– **Behoben** Nach Einstellung des IP-Client-Modus wurde immer eine feste IP-Adresse konfiguriert
– **Behoben** Wiederkehrende Neustarts im Zusammenhang mit einer speziellen Einstellung für den Faxempfang

## USB:
– **Verbesserung** Verbesserung – USB-Performance via Netzlaufwerkfunktion von Windows (SMB) verbessert
– **Behoben** USB-Geräteübersicht: Auswerfen von Mobilfunksticks zugeordneten Speichern funktionierte nicht
– **Behoben** USB-Geräteübersicht: Anzeige von Tethering-Sticks war nicht korrekt
– **Behoben** Überschreiben von Dateien auf “fritz.nas” via Netzlaufwerkfunktion (SMB) in Windows 10 startete nur stark verzögert


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).