Für 1,99 Euro: Kaufland startet mit wiederverwendbarer Eierbox

Kl Eierbox 1

Als erster Lebensmittelhändler bietet das Unternehmen Kaufland flächendeckend eine wiederverwendbare Eierbox aus „100 Prozent recyclebarem Plastik“ und dazu passend lose Eier in Bio-Qualität an.

Die losen Bio-Eier sowie die Box sind zunächst in über 280 Filialen erhältlich. Bei ihrem Einkauf können sich die Kunden die gewünschte Menge an losen Eiern in die wiederverwendbare Box legen. An der Kasse wird die Box einmalig zum Preis von 1,99 Euro gekauft und die Eier mit einem Stückpreis abgerechnet. Zu Hause kann die Box in der Spülmaschine gereinigt und beim nächsten Einkauf wieder mitgebracht und befüllt werden.

Mit verschiedenen Maßnahmen will Kaufland derzeit den Einsatz von Verpackungsmaterialien vermeiden bzw. reduzieren. So testet das Unternehmen derzeit auch den Einsatz von Unverpackt-Stationen und Pfandgläsern für Lebensmittel. Auch verkauft man mehr gerettete Suppen und share-Produkte.

Audioguide: So will euch Kaufland beim Einkauf helfen

Kaufland Marktfuehrer Essen03

Kaufland hat heute in Essen-Nordviertel den „Kaufland Marktführer“ vorgestellt. Mit diesem Audioguide können sich Kunden von „Einkaufsexperten“ und prominenten Stimmen durch Teile des Sortiments führen lassen. Die Audio-Geräte können an der Kundeninformation ausgeliehen werden und funktionieren ähnlich wie in Museen.…23. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden18 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Keks mit Ecke 🌟

    Ach die Kartons waren nicht wieder verwendbar, dann hab ich die letzten Jahre wohl etwas falsch gemacht.

      1. Keks mit Ecke 🌟

        Wo kein Richter da kein Henker :D

        Aber krass was es alles für schwachsinnige Auflagen gibt.

        1. elknipso 🎖

          Das sagst Du so lange bis Du mal eine knackige Magen-Darm Erkrankung hast….
          Diese Hygiene Vorschriften gibt es nicht zum Spaß und die sind sehr sinnvoll.

          1. Christian 🏅

            Naja….ich kann dich schon verstehen. Aber in solch einem Fall kann man es auch übertreiben.

    1. Jodele 🏅

      Mache ich seit Jahren so, hole sie aber direkt beim Bauern, wo man auch die Hühner sehen kann.

      1. rogh ☀️

        Oder wo man die Hühner sehen kann, deren Eier der Bauer isst. Die Kunden bekommen eventuell etwas anderes.

    2. Protonstar 👋

      Mein Problem ist eher, dass ich keinen Supermarkt in meiner Umgebung kenne, der Eier noch lose verkauft. Und Bauernhof ist bei mir leider keine Option.

      1. Na genau das bietet Kaufland ja nun an.

  2. elknipso 🎖

    Warum sollte ich sowas nutzen? Unnötige Anschaffungskosten, Aufwand und immer wieder Reinigungskosten stehen keinerlei Vorteile für den Kunden gegenüber.

    1. derBen 👋

      Reinigungskosten? Ich würde mal behaupten die meisten haben eine Spülmaschine die jeden Tag läuft (je nach Familiengröße) da kann man das Teil ja einfach mit reinwerfen oder?

      1. elknipso 🎖

        Selbst wenn Du es so betrachtest nimmt es Platz für andere Sachen in der Spülmaschine weg und Du musst sie öfter laufen lassen.

        Ich sehe hier bei dem Angebot halt keinerlei Vorteile auf Kundenseite, nur Kosten, Zeitaufwand und Nachteile.

        1. Justin 👋

          Aber für die Umwelt ist es besser ?

          1. elknipso 🎖

            Daran darf ebenfalls gezweifelt werden wenn man das Gesamtkonstrukt betrachtet.
            Ist in meinen Augen wieder ein klassischer Fall von gut gemeint aber schlecht durchdacht.

            Der gleiche Unfug wie der Wegfall von den Kunststoffdeckeln bei großen Joghurt Packungen. Damit konnte man wunderbar den angebrochenen Joghurt wieder verschließen, durch den Wegfall dieses Deckels nutzen jetzt halt 90% der Kunden ein Stück Alufolie oder Frischhaltefolie zum verschließen.

            Aber der Hersteller kann sich ganz groß auf die Brust schreiben, dass er zwei Gramm Kunststoff bei der Herstellung eingespart hat.

            1. Christian 🏅

              Joghurt im Glas kaufen ;)

              Aber auch hier stimme ich dir grundsätzlich zu. Ich bezweifle auch, dass diese neue Eierschachtel im gesamten (also Herstellung, Transport, Reinigung) besser dasteht, als weiterhin der Karton.

  3. Fred 👋

    Eierkartons werden doch so lange ich denken kann aus recycletem Papier gemacht oder zumindest umweltfreundlichen Papier. Ok, kann mich noch an Verpackungen aus dünnem Plastik erinnern, aber die dürften schon seit langem nicht mehr verwendet werden.
    Und wozu soll ich den Plastik karton reinigen, wenn ich den wieder mit verschmutzten Eiern befülle? Höchstens wenn mal ein Ei ausgelaufen ist.

  4. Ralf 👋

    Mein Lebensmittelhändler hat diese Recycling Plastik Boxen seit über 20 Jahren im Verkauf. Also erzählt keinen Mist das dies nur Kaufland neu hat.

    1. Es würde helfen, wenn du den Beitrag lesen würdest. Niemand behauptet, dass nur Kaufland solch eine Box anbietet. Das ist doch auch vollkommen abwegig. Es ist eine Kunststoffbox für Eier, natürlich gibt es die bei verschiedenen Händlern. Bisher aber nicht bei Kaufland.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.