Galileo erreicht eine Milliarde Smartphone-Nutzer

Galileo Logo Header

In dieser Woche erreicht Galileo, das europäische Satellitennavigations-System, erstmals eine Milliarde Smartphone-Nutzer weltweit.

Seit Dezember 2016 bietet Galileo sogenannte erste Dienste* an. Dazu gehören Ortungs-, Navigations- und Zeitsignale. Fast alle der Smartphone-Chips für die Satellitennavigation herstellenden Unternehmen bieten inzwischen Chips an, die Galileo-Dienste ermöglichen.

Der Meilenstein „eine Milliarde Nutzer“ basiert auf der Zahl der weltweit verkauften Galileo verwendenden Smartphones. Dieser Rekord wird (rechnerisch) am morgigen Dienst erreicht.

Die tatsächliche Anzahl der Galileo-Nutzer ist größer. In Europa sind beispielsweise alle neu zugelassenen Pkw-Modelle, mit dem eCall-System ausgerüstet, bei dem der Standort des Wagens Notdiensten über Galileo mitgeteilt wird. Seit diesem Jahr ist Galileo zudem in die digitalen Fahrtenschreiber von Lastkraftwagen integriert.

Info

*Galileo stellt „erste Dienste“ seit Dezember 2016 bereit. Während dieser Pilotphase, die der „vollen Betriebsfähigkeit“ vorausgeht, werden Galileo-Signale in Kombination mit anderen Satellitennavigations-Systemen verwendet. In der Phase der vollen Betriebsfähigkeit werden die Nutzer die Galileo-Signale unabhängig von anderen Satellitennavigations-Systemen verwenden können.

Mehr dazu

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.