Game of Thrones: Kit Harington kehrt wohl als Jon Snow zurück

Kit Harington Jon Snow Game Thrones

Nach dem schlechten Finale von Game of Thrones wurde es eine Weile ruhig bei HBO, denn man konnte die hohe Qualität der ersten Staffeln nicht mit der letzten Staffel wiederholen. Doch jetzt will man hier wieder an „alte Zeiten“ anknüpfen.

Es sind nicht nur zahlreiche Ableger rund um Game of Thrones geplant (die erste Serie startet im August), es soll auch eine Fortsetzung von Game of Thrones selbst geben. Diese fokussiert sich angeblich komplett auf Kit Harington alias Jon Snow.

Es wäre etwas untertrieben, wenn ich sage, dass ich da sehr skeptisch bin. HBO hat gezeigt, wie schlecht das mit Game of Thrones funktioniert, wenn die Bücher als Vorlage wegfallen. Wobei man hier komplett frei wäre und eine ganz eigene Story erzählen könnte. Schwierig. HBO selbst hat sich bisher aber noch nicht geäußert.

Game of Thrones als eigenes Serien-Universum

Die Quelle merkt übrigens auch an, dass sich HBO wohl etwas an Disney+ und den Marvel- oder Star Wars-Serien orientiert. Hier baut Disney jeweils ein „Universum“ an Serien auf. Das könnte HBO auch für den eigenen Dienst (Max) geplant haben.

Langfristig wäre zum Beispiel eine Serie für Arya Stark oder Sansa Stark möglich. Mit der kommenden Serie (House of the Dragon) sind bereits 8 Projekte bei HBO in Planung, die sich alle um Game of Thrones drehen. Da kommt also einiges auf uns zu.

Stranger Things Staffel 5: „Das Ende wird der schwere Part“

Stranger Things 4 Teaser

Stranger Things ist eine der erfolgreichsten Serien von Netflix und auch die vierte Staffel kommt wieder sehr gut an. Allerdings hat die Serie ein Ablaufdatum, denn Stranger Things endet mit Staffel 5. Bisher ist noch unklar, wann diese kommt. Stranger…8. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Roberto 🏅

    Also ich fand die letzte Staffel und insbesondere das Ende super. Es muss nicht immer ein Happy End geben.

    1. Oliver 👋

      Hier geht es den Kritikern ja nicht um ein eventuell fehlendes Happy End, vielmehr geht es um die teilweise nicht nachvollziehbare Charakterentwicklung, das völlig überhastete Storytelling und das enttäuschende Finale mit den dunklen Wanderern. Von einigen anderen Lächerlichkeiten und Logiklöchern möchte ich jetzt überhaupt nicht anfangen. Sogar Emilia Clark selbst sagte, dass sie überrascht und unzufrieden gewesen ist mit der Entwicklung von Daenerys Targaryen. Ich denke, dass diese Entwicklung durchaus ok gewesen wäre, wenn sie die Ereignisse der letzten Staffel in zwei bis drei Staffeln auserzählt hätten. So wirkt das ganze einfach nur wie vollkommen übereilt und hastig zu Ende gebracht.

      1. Kölner 🪴

        Sehe ich absolut genauso, die letzte Staffel kam mir ebenfalls wie vorgespult vor.
        Echt schade, andere Serien ziehen sich wie Kaugummi und werden trotzdem immer wieder verlängert.
        Muss man nicht verstehen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.