girocard: Kontaktlose Zahlungen bis 50 Euro ohne PIN starten

Girocard

Die Deutsche Kreditwirtschaft erhöht ab heute im girocard-System die Option der kontaktlosen Kartenzahlung am „Point-of-Sale“ ohne Pin-Eingabe von 25 auf 50 Euro.

So können Kunden im Handel bei Einkäufen bis 50 Euro pro Transaktion auch mit einer girocard kontaktlos bezahlen. Damit folgt man u.a. Mastercard.

Die Anpassung hatte man bereits Ende März angekündigt. Allerdings dauert Umstellung etwas, da sie stufenweise erfolgt. So heißt es:

Sämtliche kreditwirtschaftlichen Autorisierungssysteme sind inzwischen auf das neue Limit vorbereitet, erste Netzbetreiber und Händler haben zunächst im Rahmen einer Pilotierung mit den Umstellungen begonnen.

Seit heute können bereits Kunden bei Händlern an den Standorten Hamburg, Kassel, Frankfurt und München zum erhöhten Limit bezahlen. Flächendeckende Umstellungen werden im Anschluss folgen.

Es ist davon auszugehen, dass zahlreiche weitere Händler schon aufgrund des hohen Interesses an dieser Lösung in den nächsten Wochen und Monaten umstellen werden.

Weiterhin müssen Karteninhaber allerdings auf Basis gesetzlicher Vorgaben spätestens nach fünf Transaktionen oder nach einer Gesamtsumme von 150 Euro wieder die PIN eingeben

In Deutschland gibt es aktuell über 100 Millionen girocards – mehr als 75 Millionen davon sind kontaktlosfähig. Nutzer, die auf die PIN-Eingabe verzichten möchten, können auch die digitale girocard im Smartphone nutzen.

Schweiz: Kontaktlose Zahlungen bis 80 Franken ohne PIN

Mastercard Kontaktlos Debitkarte

Nachdem Mastercard hierzulande bereits das Limit für kontaktlose Zahlungen angehoben hat, führt man diesen Schritt wie angekündigt auch in weiteren Ländern durch. Die Grenzen für kontaktloses Bezahlen ohne PIN-Eingabe wird in der Schweiz und in Liechtenstein bis auf Weiteres von…9. April 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).