Glasfaserausbau: 1&1 und R-KOM erweitern Partnerschaft

1und1 Header

R-KOM aus Regensburg setzt beim Glasfaserausbau zukünftig auch auf eine erweiterte Partnerschaft mit 1&1.

Das Telekommunikationsunternehmen 1&1 bietet seine Produkte und Services ab sofort auch im erweiterten Netzgebiet von R-KOM in Ostbayer an. R-KOM möchte damit die Netzauslastung steigern und 1&1 bringt das natürlich Zugang zu einer größeren Kundengruppe. Im Rahmen der Kooperation bietet 1&1 Bandbreiten von 50, 100, 250 und mit FTTH auch 500 Mbit/s für Internet über das Netz von R-KOM an.

Der regionale Telekommunikationsanbieter R-KOM versorgt in Ostbayern rund 26.000 Haushalte mit FTTB/H-Anschlüssen – dabei reicht die Glasfaserleitung mindestens bis ins Gebäude, oft auch bis in die Wohnung für Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s. Ab sofort wird die Kooperation auch auf FTTC-Anschlüsse ausgeweitet, mit denen R-KOM weitere 10.000 Haushalte versorgt.

1&1 hat eine Aggregator-Plattform entwickelt, die nach dem Open-Access-Modell aufgebaut ist. Bereits daran angeschlossen sind unter anderem wilhelm.tel in Norddeutschland, M-net mit Sitz in München und der Kölner Netzbetreiber NetCologne, sowie Innogy in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sowie den Partner comingolstadt.

Mehr dazu

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.