Glasfaserausbau: 1&1 und R-KOM erweitern Partnerschaft

1und1 Header

R-KOM aus Regensburg setzt beim Glasfaserausbau zukünftig auch auf eine erweiterte Partnerschaft mit 1&1.

Das Telekommunikationsunternehmen 1&1 bietet seine Produkte und Services ab sofort auch im erweiterten Netzgebiet von R-KOM in Ostbayer an. R-KOM möchte damit die Netzauslastung steigern und 1&1 bringt das natürlich Zugang zu einer größeren Kundengruppe. Im Rahmen der Kooperation bietet 1&1 Bandbreiten von 50, 100, 250 und mit FTTH auch 500 Mbit/s für Internet über das Netz von R-KOM an.

Der regionale Telekommunikationsanbieter R-KOM versorgt in Ostbayern rund 26.000 Haushalte mit FTTB/H-Anschlüssen – dabei reicht die Glasfaserleitung mindestens bis ins Gebäude, oft auch bis in die Wohnung für Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s. Ab sofort wird die Kooperation auch auf FTTC-Anschlüsse ausgeweitet, mit denen R-KOM weitere 10.000 Haushalte versorgt.

1&1 hat eine Aggregator-Plattform entwickelt, die nach dem Open-Access-Modell aufgebaut ist. Bereits daran angeschlossen sind unter anderem wilhelm.tel in Norddeutschland, M-net mit Sitz in München und der Kölner Netzbetreiber NetCologne, sowie Innogy in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen sowie den Partner comingolstadt.

Mehr dazu

mit Affiliate-Links [?]Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.