Google Assistant: Gastmodus auf Deutsch verfügbar

Google Nest Hub Test4

Der Gastmodus im Google Assistant ist ab sofort auch auf Deutsch verfügbar. In den USA war er bereits seit Januar zugänglich.

Damit können User selbst entscheiden, ob ihre Aktivitäten mit Google Assistant in ihrem Google-Konto gespeichert werden sollen – oder eben nicht.

Dazu müssen die User „Hey Google, schalte den Gastmodus ein“ zu ihrem smarten Lautsprecher oder Smart Display sagen und es wird (laut Google) „nichts“ mehr in ihrem Google-Konto gespeichert, bis sie den Gastmodus wieder deaktivieren.

Google beschreibt im hauseigenen Hilfebereich weitere Details zur Funktionsweise des neuen Gastmodus, und zwar wie folgt:

Gastmodus ein- oder ausschalten

Alle Personen in Ihrem Zuhause (einschließlich Gäste) können den Gastmodus per Sprachbefehl öffnen und beenden.

  • Wenn Sie den Gastmodus einschalten möchten, sagen Sie „Hey Google, Gastmodus aktivieren“.
  • Wenn Sie den Gastmodus ausschalten möchten, sagen Sie „Hey Google, Gastmodus deaktivieren“.

Gastmodus

  • Google löscht automatisch Audioaufnahmen und Google Assistant-Aktivitäten, z. B. Fragen, die Sie Ihrem Assistant stellen, aus dem Konto des Geräteeigentümers. Auch wenn Ihre Audioaufnahmen und Assistant-Aktivitäten auf einem Gerät normalerweise in Ihrem Google-Konto gespeichert werden, ist das im Gastmodus nicht der Fall.
  • Es werden keine persönlichen Ergebnisse wie Termine aus dem Google-Kalender oder persönliche Kontakte angesagt oder angezeigt.
  • Andere Google-Dienste wie Maps oder YouTube, die Sie mit Google Assistant verwenden, können Ihre Aktivitäten in Zusammenhang mit diesen Diensten speichern.
  • Apps und Aktionen von anderen Anbietern wie Medien- oder Smart Home-Dienste, die Sie mit Google Assistant nutzen, können Ihre Aktivitäten in Bezug auf diese Apps und Aktionen speichern.

Funktionen, die mit aktiviertem Gastmodus funktionieren

  • Sie können zum Beispiel Medien abspielen, Ihr Smart Home steuern und lokale Informationen abrufen, z. B. über das Wetter.
  • Die meisten Aktionen in Abläufen, wie z. B. Wecker und Smart Home-Steuerung, funktionieren, enthalten jedoch keine persönlichen Ergebnisse.
  • Funktionen wie Nachrichten an alle und Familien-Benachrichtigungen, die Ankündigungen auf dem Gerät liefern, funktionieren.
  • Wenn Sie gemeinsame Kontakte eingerichtet haben, können alle Personen in Ihrem Zuhause weiterhin diese Kontakte auf Ihrem Smart Display sehen und sie von unterstützten Geräten aus anrufen.
  • Wenn Sie einen Bilderrahmen auf Ihrem Smart Display eingerichtet haben, werden Ihre Fotos weiterhin angezeigt.

Apple plant wohl Podcast-Dienst

Amazon Music Podcasts Header

Apple könnte auf dem Event morgen nicht nur neue Hardware zeigen, auch ein neuer Dienst für die Zukunft wäre denkbar. Es gibt Gerüchte, dass ein Podcast-Dienst geplant ist, was wir auch schon vor ein paar Wochen gehört haben. Nennen wir…19. April 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.