• Google Maps bekommt mehr Werbung

    Google Maps Android Hell Header

    Google Maps ist einer der erfolgreichsten Dienste von Google, doch mit Werbung hielt man sich alle die Jahre stets zurück. Es gibt die Option, etwas mit Maps zu verdienen, doch Google nutzt hier definitiv nicht das volle Potenzial, welches man zum Beispiel bei der Suche oder anderen Plattformen schon ausschöpft.

    Das wird sich nun laut Bloomberg ändern, Google baut gerade die Möglichkeiten aus, wie man in Maps als Partner werben kann. Es ist noch nicht ganz klar, in welche Richtung das am Ende gehen wird, immerhin ist das auch ein schmaler Grat. Google kann die App auch nicht mit Werbung vollmüllen.

    Am Ende hofft Google, dass die Nutzer die App in Zukunft nicht nur für die Navigation, sondern auch mehr für andere Dinge wie Restaurants nutzen und dann hätte man neue Bereiche für Werbung, die man nutzen könnte.

    Es sieht so aus, als ob sich Google in diesem Jahr dazu entschieden hat, seine Strategie für Werbung zu überdenken und auszubauen. Erst die Berichte über Android TV und den Google Assistant und nun kommt noch Google Maps.

    Was man nicht vergessen darf: Das Angebot von Google ist größtenteils kostenlos und die Fläche auf mobilen Geräten begrenzt. Werbung ist immer noch die lukrativste Einnahmequelle für Google und wenn man hier auch in Zukunft wachsen möchte, dann muss man offen für neue Bereiche sein.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →