Google optimiert Maps für das Auto

Google Maps Android Hell Header

Google hat Google Maps für das Auto optimiert, denn wie Android Police berichtet, gibt es eine neue Optik, die nun an Android Auto erinnert. Diese neue Optik für die Maps-App wird aktuell von Google verteilt, es scheint sich aber um einen Server-Switch zu handeln (man kann die neue Optik also nicht selbst aktivieren).

Mit der neuen Optik gibt es größere Buttons, eine Übersicht mit wichtigen Diensten und Telefon-Funktionen und natürlich ist auch der Google Assistant prominent in der neuen Maps-App platziert. Google selbst hat diese Änderung bisher noch nicht offiziell angekündigt – das mit Android Auto ist aber auch so eine Sache.

Eigentlich wurde im Mai 2019 beschlossen, dass Android Auto in der App für den Google Assistant landen soll. Doch der Plan, dass das 2019 passiert, konnte nicht eingehalten werden und es gab Ende 2019 eine neue App für Android Auto. Seit dem wurde es ruhig und nun haben wir ein optimiertes Google Maps.

Google Maps Screen1 Google Maps Screen3 Google Maps Screen2

Android Automotive: Google will das Auto erobern

Android Automotive Auto Header

Wir berichten hier immer wieder über Android Automotive und Android Auto. Doch was ist der Unterschied? Und wie sieht der Plan von Google für die Zukunft aus? Der Anfang: Android Auto von Google Fangen wir von vorne an: Als die…10. Juni 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).