Hamburger Verkehrsverbund (HVV) schafft Bargeld-Zahlungen in Bussen ab

Hvv Prepaid Card

Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) schafft die Bargeld-Zahlungen in Bussen ganz ab. Es gibt allerdings eine lange Übergangsphase.

Wer in Hamburg Bus fahren möchte, kann dies zukünftig nur noch ohne Bargeld. Bezahlt wird dann zum Beispiel über die hvv Prepaid Card. Ab Oktober 2022 soll die neue Guthabenkarte kostenlos an über 1.000 Verkaufsstellen im hvv Gebiet verfügbar sein. So heißt es:

Ab Juni werden die Fahrgäste auf allen Kanälen über das neue bargeldlose Zahlungsmittel im hvv informiert. Ab Oktober kommt die hvv Prepaid Card dann zum Einsatz, um nach einer eineinhalbjährigen Übergangsphase das Bargeld in Bussen überflüssig zu machen.

Die Karte ist also ein optionaler Bargeldersatz. Damit können auch alle Kunden, die kein Smartphone nutzen möchten, ohne Bargeld Bus fahren. Die hvv Prepaid Card ist ein digitales Zahlungsmittel, für das weder Internet, Computer/Tablet noch Smartphone benötigt werden. Das Ganze funktioniert ohne Anmeldung und es müssen keine Konto- oder Kartendaten hinterlegt werden. Die hvv Prepaid Card ist nicht personenbezogen, sie kann mit ihrem Guthaben weitergegeben werden.

Die Guthabenkarte kann man sich im Supermarkt, am Kiosk, in der Servicestelle oder an einem der neuen Fahrkartenautomaten der Hochbahn besorgen. Dort kann man sie mit Guthaben ab 5 Euro aufladen.

Gebrauchtwagen: Preise steigen, Angebot sinkt

Vw Golf 8 Gte Heck

Die Preise für Gebrauchtwagen sind im vergangenen Jahr unaufhörlich angestiegen. Auch im neuen Jahr setzt sich dieser Trend fort. Erstmals kosteten Gebrauchte im Schnitt mehr als 30.000 Euro. Das zeigt die monatliche Datenauswertung von mobile.de. Im Januar 2022 lag der…7. Februar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden9 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Jan ☀️

    Ich hätte hier im Harzer Raum gerne die Möglichkeit überhaupt mal ohne Bargeld zahlen zu können.

  2. Tom 🏅

    Das ist das Allerletzte. Ich hoffe nur, dass sich andere das nicht zum Vorbild nehmen.

    1. Ist doch bereits in vielen Städten so. In Chemnitz kann ich zum Beispiel auch nur kontaktlos im Bus bezahlen.

    2. Jorg Ronn 👋

      Das ist die totale Volksverdummung, weil es anscheinend für mehr Pünktlichkeit sorgt!
      Für mehr Pünktlichkeit sorgen, weniger Baustellen! Die Gründe des HVV zeigen klar , man will uns für dumm verkaufen! Traurig aber leider wahr!
      Es wurde schon mehrmals durch Institute bewiesen, Barzahlung geht schneller als Kartenzahlung, das ist nun mal Fakt! Der HVV sollte aufhören mit seinen Lügen!!!

      1. „Barzahlung geht schneller als Kartenzahlung, das ist nun mal Fakt“

        Quelle zu dieser doch eher gewagten Aussage in Bezug auf kontaktlose Zahlung wäre super. Danke.

  3. jonas 🏆

    Ich verstehe gar nicht warum die gerade in Bussen nicht schon lange auf bargeldlos setzen. Das ist doch lästig immer Geld tauschen und dann die vielen cent stücke!

  4. max 🏆

    Gab hier in Hamburg mal eine Testphase und da war ich (zum Glück) dabei. Die Karte ist fantastisch! Geld aufladen und bei jeder Fahrt eben die Karte vorzeigen und fertig.

    1. Hugo 🪴

      Was ist daran fantastisch? Die meisten besitzen eine ec Karte, weshalb noch extra eine Karte? Kinder haben in der Regel ein Abo oder könnten auch eine Karte verwenden, welche prepaid ist von der Bank bzw. Eigenes Konto. Verstehe nicht so ganz, was an solch einer Karte toll sein soll… Der hvv will sich doch nur vor den Transaktiongebühren schützen und bringt deshalb seine eigene Lösung auf den Markt.

      1. Julien 👋

        Die meisten besitzen ein Smartphone und können alle Tickets über die hvv/switch App kaufen. Man schützt sich dabei nicht vor Transaktionsgebühren, da man in den Apps mit Kreditkarte, Lastschrift und sogar PayPal bezahlen kann. Dazu startet in wenigen Wochen hvv Any, womit man nicht einmal mehr ein Ticket lösen muss sondern via Beacons alle Fahrten registriert werden und jeweils zum Betriebsschluss das jeweils günstigste Ticket nachgelöst wird.

        Da man weiter ein niedrigschwelliges Angebot führen muss, aber Bargeldzahlungen beim Einsteigen oft zu Verzögerungen führen und man bald auch mit dem Hamburg-Takt flotter unterwegs sein möchte, führt man eben diese Karten ein.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.