Facebook will „Hey Facebook“ etablieren

Facebook Portal Header

Bei den digitalen Assistenten ist es oft üblich, dass man sie mit einem „Hey“ weckt und dann zum Beispiel mit „Hey Siri“ oder „Hey Google“ einen Befehl ausführt. Das stärkt vor allem auch die Marke, was Facebook jetzt ebenfalls erkannt hat.

Das Oculus-Team hat mitgeteilt, dass man in Zukunft „Hey Facebook“ sagen und dann einen Befehl ausführen kann. Es ist noch ein Experiment und freiwillig für Nutzer, aber nicht nur dort gibt es eine Änderung, sondern auch beim Portal-Team.

Facebook hat smarte Displays mit Amazon Alexa im Angebot, die man aber bisher noch nicht in Deutschland verkauft. Die konnte man bisher mit einem „Hey Portal“ aufwecken und im Supportbereich ist jetzt auch „Hey Facebook“ gelistet.

Sieht also so aus, als ob Facebook von nun an ein „Hey Facebook“ etablieren möchte. Kann ich verstehen und es wundert mich, dass man nicht von Anfang an auf dieses Hotword gesetzt hat. Ich glaube aber nicht, dass es sich durchsetzt.

WhatsApp könnte bald erste Nutzer sperren

Whatsapp Header Neu

WhatsApp möchte die Daten gerne mit Facebook teilen, bekommt seit dem aber viel Kritik von Nutzern und Medien. Das hat mittlerweile eine so große Welle im Netz geschlagen, dass die Alternativen für WhatsApp die Charts erobern. Bei WhatsApp glaubt man,…22. Februar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.