• AppGallery: Huawei lädt Entwickler zur Teilnahme ein

    Huawei P30 Pro Eindruck4

    Huawei scheint Mails an Entwickler verschickt zu haben, in denen man diese zur AppGallery einlädt. Das ist der eigene Android-Store von Huawei, der parallel zum Google Play Store auf den Smartphones vorinstalliert ist. Viele Entwickler machten bisher aber einen Bogen darum, es gibt ja den normalen Play Store.

    In der Mail an Entwickler merkt Huawei an, dass man in den letzten 2 Jahren über 350 Millionen Geräte verkauft hat, die Hälfte davon in westlichen Ländern und die AppGallery hat über 270 Millionen aktive Nutzer im Monat. Diese Gründe sollen Entwickler überzeugen, ihre App auch dort anzubieten.

    Huawei AppGallery: Support und eigene Community

    Huawei bietet den Entwicklern außerdem kostenlosen Support und lädt sie in die eigene Community für Entwickler ein. Es ist aber unklar, ob Huawei solche Mails häufiger verschickt oder ob das vielleicht auch mit der aktuellen Situation zu tun hat, denn aktuell muss man ohne Android-Lizenz von Google auskommen.

    Sollte in ein paar Wochen das Ende der „normalen“ Android-Version drohen, dann könnte man die AOSP-Version nehmen, EMUI anpassen und die AppGallery installieren. Dafür würde es dann aber noch ein paar Apps benötigen, die es im Moment nur im Google Play Store und nicht bei Huawei selbst gibt.

    Problem von diesem Schritt: US-Apps darf man nicht veröffentlichen, da diese Entwickler (genauso wie die Unternehmen) nicht mit Huawei arbeiten dürfen. Die Apps von Facebook dürfen beispielsweise nun nicht mehr vorinstalliert sein und werden dann vermutlich auch kaum in der AppGallery zu finden sein.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →