• Reaktion auf Huawei-Krise? China plant auch eine schwarze Liste

    Huawei Logo Bunt Header

    Wird nun doch eine politische Reaktion auf die Huawei-Krise folgen? China hat angekündigt, dass man ebenfalls eine schwarze Liste plant. Auf dieser landen alle Unternehmen, die sich nicht an die Regeln des Marktes halten, die Verträge nicht einhalten und die Unternehmen aus China blockieren. Weitere Details folgen.

    USA vs. China: Huawei als Opfer im Handelskrieg

    Ist das die Reaktion auf die US-Sanktionen, die Huawei vor zwei Wochen auf eine schwarze Liste packten? Seit dem ist Huawei in vielen Bereichen unfähig zu Handeln, denn viele US-Unternehmen mussten die Zusammenarbeit einstellen. Vor allem das Ende der Android-Lizenz schadet Huawei aktuell.

    Der Gründer von Huawei hat öffentlich betont, dass er nicht hofft, dass nun andere US-Unternehmen wie Apple unter dem Handelskrieg zwischen China und den USA leiden müssen. Doch da Trump bisher kein Stück einlenkte, wäre eine politische Reaktion aus China nicht ausgeschlossen.

    Noch fehlen uns die Details zu dieser Liste und vielleicht ist es nach gut zwei Wochen auch nur eine erste Drohung. Doch sollte die US-Regierung nicht auf Huawei zugehen, könnte ich mir gut vorstellen, dass eine Antwort folgt. China wird kaum tatenlos dabei zuschauen, wie die USA nach Lust und Laune den freien Markt beeinflussen und Huawei dabei unter die Räder kommt.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →