Huawei: Verkauft HiSilicon bald Kirin-Chips an die Konkurrenz?

Huawei Kirin Logo Header

HiSilicon ist eine Tochtergesellschaft von Huawei, die zu 100 Prozent zu Huawei gehört und bei der es sich mittlerweile um den größten Halbleiterhersteller in China handelt. Viele von euch werden HiSilicon sicher wegen der Kirin-Chips kennen, die man exklusiv für die Huawei-Smartphones entwickelt.

Im Frühjahr hat Huawei jedoch Shanghai HiSilicon Technology Co., Ltd gegründet und im Gegensatz zu Shenzhen HiSilicon versucht man hier auch andere Anbieter für die eigenen Produkte zu gewinnen. Es handelt sich um Produkte für Kameras und mehr, was aber bisher nicht dabei ist: Kirin-Chips.

Bisher ist es so, dass HiSilicon weiterhin exklusiv für Huawei die Kirin-Chips entwickelt. Doch da man nun ein neues Unternehmen gegründet hat, welches auch mit der Konkurrenz arbeitet, könnte das nur eine Frage der Zeit sein.

Sucht Huawei neue Einnahmequellen?

Für Huawei wäre das eine gute Einnahmequelle, denn die Kirin-Chips gehören zu den besten SoCs auf dem Markt und ich bin mir sicher, dass der ein oder andere Hersteller gerne mal eine Alternative für Qualcomm oder MediaTek hätte.

Allerdings ist ein exklusiver Chip auch ein gutes Verkaufsargument, denn Apple und Huawei haben in den letzten Jahren gezeigt, dass man schneller und besser arbeiten kann, wenn man nicht auf Qualcomm wartet und es selbst macht.

Stellt sich also die Frage: Wird Huawei diesen Vorteil aufgeben und einen Kirin 990 zum Beispiel auch an OnePlus oder LG verkaufen? Schwer zu sagen, ich hätte da vor einem Jahr noch dagegen gewettet. Doch die Lage für Huawei sieht derzeit nicht so gut wie vor einem Jahr aus, womöglich spielt man bereits mit dem Gedanken, wie man zusätzliche Einnahmequellen schaffen kann.

Kirin 820: Huawei plant wohl 6-nm-Chip

Huawei Kirin Logo Header

Huawei konnte in der Mittelklasse lange nicht mit Qualcomm und Co. mithalten, machte dann aber letzten Sommer mit dem Kirin 810 einen großen Sprung. Es ist der erste Chip für die Mittelklasse, welcher im 7-nm-Verfahren gefertigt wird. Dieses Verfahren kannten…3. Januar 2020 JETZT LESEN →

Mehr dazu

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.