• Huawei: Fokus auf eigene Kirin-SoCs

    Huawei Kirin Header

    Huawei setzt im eigenen Smartphone-Portfolio immer mehr auf die selbst designten Kirin-SoCs und wird zunehmen unabhängiger von Qualcomm und MediaTek. Während im zweiten Halbjahr 2018 wohl noch gut 40 Prozent der eigenen Modelle mit einem Kirin-Chip ausgestattet waren, so soll die Zahl im zweiten Halbjahr 2019 auf ordentliche 60 Prozent ausgebaut werden.

    Huawei: Kaufen weiter bei Qualcomm ein

    Ren Chengfei, Gründer und CEO von Huawei, gab zwar an, dass man weiterhin Chips von Qualcomm kaufen wird, aber der Trend dürfte klar sein. Für Huawei ein logischer Schritt, denn a) wird man somit unabhängiger bei der Entwicklung von Smartphones und b) wird man unabhängiger von einem US-Unternehmen.

    Während die Chips von Huawei denen der Konkurrenz oft noch unterlegen waren, so hat man das in den letzten Jahren geändert. Der Kirin 980 kann vielleicht nicht ganz mit einem Snapdragon 855 mithalten, aber man war deutlich früher mit der Entwicklung eines 7-nm-SoCs fertig und konnte – wie auch Apple – bereits im letzten Jahr ein Modell (Mate 20 Pro) damit auf den Markt bringen.

    Huawei Mate 20 Pro Header

    Huawei Mate 20 Pro mit Kirin 980 SoC

    In den Highend-Smartphones setzt man aber schon lange nicht mehr auf die Konkurrenz und in der Mittelklasse besitzt man nun den Kirin 810, der ebenfalls sehr viel Power besitzt und der erste Mittelklasse-SoC ist, der im 7-nm-Verfahren gefertigt wird. Den werden wir 2019 und 2020 sicher sehr oft sehen.

    Neben der 9XXer-Reihe gibt es noch die 7XXer-Reihe und jetzt auch eine 8XXer-Reihe bei den Kirin-Chips. Es würde mich nicht wundern, wenn wir 2020 auch eine 6XXer-Reihe sehen werden und Huawei nun nach und nach das komplette Lineup so ausrichtet, dass man unabhängig von Qualcomm und Co. ist.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →