• Huawei Mate 20 X: EMUI 9.1 wird ab sofort in China verteilt

    Huawei Mate 20 X

    Gestern gab es hier einen Zeitplan für das Update auf EMUI 9.1 und bei einigen Modellen wird es noch diese Woche losgehen. Konkret war von den Mate-20-Modellen die Rede, die ab Donnerstag versorgt werden sollen. Das erste Modell, das Huawei Mate 20 X, wird aber schon in China mit dem Update versorgt.

    Falls jemand die chinesische Version (EVR-AL00) besitzt, dann kann er ab sofort nach dem 3,76 großen Update auf Version EVR-AL00 9.1.0.120 (C00E119R1P17) suchen. Die internationale Version (EVR-L29) dürfte dann etwas später folgen.

    Es geht also los, die Beta-Phase für EMUI 9.1 ist beendet und nun werden wir uns Woche für Woche mit dem Rollout beschäftigen. Die ersten Modelle werden es wohl mit dem Juni-Patch in ein paar Tagen und weitere mit dem Juli-Patch in ein paar Wochen bekommen. Andere vielleicht auch erst später im August.

    Wir wissen aktuell noch nicht, wie lange es dauern wird, bis das Update in Deutschland ankommen wird, haben aber bei Huawei Deutschland nachgefragt, ob es konkrete Pläne für den Rollout gibt. Falls wir etwas hören, werden wir uns melden. Sollte ein Update bei euch eintreffen, könnt ihr euch jederzeit melden.

    Huawei Mate 20 X: EMUI 9.1 Changelog

    • Video für eingehende Anrufe: Passt Videos für eingehende Anrufe für Ihre Kontakte an.
    • HiVoice – Sprachassistent: Optimiert HiVoice, sodass Sie mithilfe von Sprachbefehlen Selfies aufnehmen, Zeitlupenvideos aufnehmen, Kalorieninformationen abrufen, Objekte erkennen und identifizieren, QR-Codes scannen und Bilder suchen können.
    • GPU Turbo 3.0: Huaweis GPU Turbo 3.0-Beschleunigungstechnologie unterstützt Dutzende weiterer Spiele, sodass Sie ein verbessertes Spielerlebnis genießen können. IPC-Kontinuität
    • PC-Verbindung: Unterstützt die sofortige Freigabe von Zwischenablage- und Bildschirmaufzeichnungen zwischen Ihrem Telefon und Huawei MateBook.
    • Vereinfachte Einstellungen: Vereinfacht Einstellungen und Optionen für eine einfachere Bedienung. Wechselt unter Einstellungen zu Sicherheit und Datenschutz. Führt die Einstellungen für die automatische Aktualisierung des Telefonnummernverzeichnisses und der Visitenkarten-Vorlagen unter Datenbanken für die automatische Aktualisierung zusammen.
    • Display: Fügt die Anzeige von Benachrichtigungen von Drittanbieter-Apps hinzu, wenn der Bildschirm ausgeschaltet ist.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →