Huawei Mate 30 Pro ohne Google-Apps startet in Australien

Huawei Mate 30 Pro Front

Huawei schickt das Mate 30 Pro ab dem 21. November in Australien in den Handel und bietet ab sofort eine Seite an, auf der man sich anmelden kann. Es wird nämlich nicht flächendeckend bei den Händlern verfügbar sein, sondern nur in begrenzter Stückzahl (Huawei spricht sogar von nur 200 Einheiten).

Huawei Mate 30 Pro ohne Google-Apps

Auf der Seite gibt es auch den Hinweis, dass man das Huawei Mate 30 Pro ohne die Google Mobile Services (GMS) bekommt und stattdessen die Huawei Mobile Services (HMS) nutzen muss. Falls man das „Glück“ hat ein Modell kaufen zu dürfen, dann bekommt man die Huawei Freebuds 3 kostenlos dazu.

Meine Vermutung ist, dass diese Aktion einen Grund hat. Huawei will vermutlich schauen, wie viele Nutzer sich überhaupt für das Mate 30 Pro anmelden würden. So kann man dann abschätzen, ob es sich lohnt, die Verfügbarkeit zu optimieren oder ob man es bei einer begrenzten Stückzahl belässt.

Huawei Mate 30 Pro bisher nur in Australien

Ich habe noch andere Promo-Seiten von Huawei überprüft, bisher wird das Mate 30 Pro jedoch nur in Australien angeboten. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass es in anderen Ländern ebenfalls so eine Aktion geben wird. Vielleicht sehen wir das Android-Flaggschiff im November auch in Deutschland.

Es deutete sich vor ein paar Tagen an, dass die US-Regierung wohl bald erste Lizenzen für US-Unternehmen verteilt, die dann mit Huawei arbeiten dürfen. Da gibt es jedoch noch keine Neuigkeiten und Huawei scheint auch nicht abwarten zu wollen, das Mate 30 Pro startet ohne Google-Apps in den Verkauf.

Wir werden das jetzt natürlich ganz genau beobachten, aber bevor wir das als positives Signal bewerten, haben wir bei Huawei Deutschland nachgefragt und werden uns melden, sobald wir eine Antwort erhalten. Stellt sich natürlich auch noch die Frage: Wie groß wird das Interesse ohne Google-Apps sein?

Huawei Mate 20 Pro und P30 Pro verkaufen sich sehr gut

Huawei P30 Mate 20 Pro Vgl1

Huawei hat heute mal wieder ein paar Zahlen veröffentlicht und verraten, dass man bisher über 17 Millionen Einheiten vom Mate 20-Lineup verkaufen konnte. Die Lite-Modelle werden hier in der Regel nicht von Huawei dazu gezählt, aber das Mate-Lineup besteht aus…6. November 2019 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.