• Huawei Mate 30 Pro: Installation der Google-Apps nicht mehr möglich

    Huawei Mate 30 Pro Google Play Store

    Aktuell ist die Installation der Google-Apps auf dem Huawei Mate 30 Pro wohl nicht mehr möglich. Wir haben letzten Monat darüber berichtet, wie einfach das geht, doch die entsprechende Android-App wurde mittlerweile entfernt.

    Die Rede ist von LZPlay, was aber sowieso kritisch betrachtet wurde, da man nicht genau weiß, das mit seinen Daten passiert. Die App hat wohl einen Bug im Huawei Mate 30 Pro ausgenutzt, der es ermöglichte, dass man Google-Apps als System-App installieren konnte. Mittlerweile ist die Seite für die App offline.

    Huawei Mate 30 Pro: Negativer SafetyNet-Test

    Die App findet man zwar weiterhin im Netz, aber bereits heruntergeladene Versionen von LZPlay funktionieren nicht mehr wie gewünscht. Es ist momentan also nicht möglich die Google-Apps einfach so auf dem Mate-Flaggschiff von Huawei zu installieren. Das Gerät fällt nun auch im SafetyNet-Test durch:

    Das ist ein Test, in dem Google schaut, ob die Geräte normal funktionieren und nicht gerootet wurden. Seltsam dabei ist, dass auch das Huawei P30 Pro mit EMUI 10 mittlerweile in diesem Test durchfällt, mit EMUI 9.1 jedoch nicht.

    Da das Huawei Mate 30 Pro den Test mittlerweile nicht mehr besteht, funktioniert auch Google Pay nicht mehr auf dem Gerät, das klappte vor ein paar Tagen noch.

    Was bedeutet das nun? Wer weiterhin dachte, dass er sich diese dubiose App auf seinem Huawei Mate 30 Pro installiert und es danach ganz normal mit den Apps von Google nutzt, der wird enttäuscht sein. Die Lage ist kompliziert und es sieht momentan nicht so aus, als ob die Google-Dienste funktionieren werden.

    Huawei Mate 30 Pro: Ein Gerät ohne Google

    Eins sollte klar sein: Wenn das Huawei Mate 30 Pro in Europa auf den Markt kommt (und das ist weiterhin geplant), dann sollte man es nur kaufen, wenn man ohne Google-Apps leben kann. Es kann sein, dass man sich sonst dauerhaft mit solchen Vorfällen beschäftigen muss und Dinge einfach nicht mehr laufen.

    Es wird sicher bald neue Lösungen geben und die werden dann vielleicht auch wieder geblockt und dann gibt es wieder neue Apps von unbekannten und eher dubiosen Entwicklern. Ohne den offiziellen Support von Google könnte das ein nerviger Kreislauf werden, bei dem man immer Abstriche machen muss.

    Wir werden die Lage weiterhin beobachten, doch sollten wir demnächst ein Testgerät bekommen und sollte es keine Lizenz für die Google-Apps haben, dann werde ich diesen Weg vermutlich nicht mitmachen und eher schauen, wie es ist, ein Android-Smartphone ohne die Dienste von Google zu nutzen.

    Das Thema bleibt spannend und wir bleiben am Ball.

    Huawei Mate 30 (Pro): Über 1 Million verkaufte Einheiten

    Huawei Mate 30 Pro Front

    Das Huawei Mate 30 Pro war direkt nach dem Marktstart in China ausverkauft und es deutete sich an, dass die Mate-30-Serie dort gut ankommt. Ich habe auch Bilder gesehen, in denen Schlangen vor den Stores am ersten Tag zu sehen…1. Oktober 2019 JETZT LESEN →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →