Huawei P smart Pro vorgestellt

Huawei P Smart Pro

Das bereits bekannte Huawei P smart Pro wurde heute offiziell für Deutschland angekündigt. Es handelt sich dabei um ein Mittelklasse-Smartphone, welches mit der Kamera punkten soll.

Das Huawei P smart Pro bietet auf der Rückseite drei Kameras. Die KI-Triple-Kamera besteht aus 48 MP Weitwinkel-Kamera, 8 MP Ultra-Weitwinkel- und 2 MP Tiefenkamera. Der Sensor in der Hauptkamera soll auch bei wenig Licht viele Details liefern.

Weiterhin sind ein 16,7 Zentimeter (6,59 Zoll) großes LC-Display mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln, der Huawei Kirin-Prozessor 710F und ein 4000 mAh Akku verbaut. Als System kommt Android P mit EMUI 9.1.0 zum Einsatz. Ob auch die Google-Dienste an Bord sind, verschweigt Huawei leider in der Meldung zum P smart Pro komplett.

Update

Ich habe bei Huawei nachgefragt. Auf dem Huawei P smart Pro sind die Google Mobile Services und der Google Play Store vorinstalliert.

Psmartpro Starkplus Productshot Black Lying Horozontal Back S12

Die seitlich angebrachte Ein- und Ausschalttaste ist mit einem Fingerabdrucksensor versehen, um das Smartphone laut Huawei in 0,3 Sekunden zu entsperren. Außerdem gibt es noch 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internen Speicher. Weitere Reserven lassen sich mit dem um bis zu 512 GB erweiterbarem microSD-Speicher schaffen.

Das vollständige Datenblatt des Smartphones könnt ihr hier einsehen (PDF).

Das Huawei P smart Pro ist ab Ende März 2020 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 279 Euro in den Farben Midnight Black und Breathing Crystal erhältlich.

Psmartpro Starkplus Productshot Black Lying Horizontal S11

Huawei P40 Pro: Online-Event am 26. März

Huawei P40 Pro Mint Green Header

Huawei hat bereits bestätigt, dass man die neue P-Reihe am 26. März vorstellen möchte und man hat sich eigentlich wieder Paris als Ort herausgesucht. Doch das Event wird wohl nicht lokal stattfinden, denn in China hat Huawei den Termin nun…10. März 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.