• USA: Huawei bleibt auf der schwarzen Liste

    Huawei Logo Bunt Header

    Ende Juni gab Donald Trump bekannt, dass US-Unternehmen bald wieder mit Huawei Geschäfte machen dürfen. Die Lage blieb aber unklar und auch Huawei gab nur an, dass man weiterhin auf die US-Freigabe wartet. Seit dem hat sich nicht viel getan. Nun gibt es aber neue Details aus den USA.

    Huawei bleibt auf der schwarzen Liste

    Wie Reuters berichtet, hat Wilbur Ross gestern bekannt gegeben, dass Huawei auf der schwarzen Liste (Original: Entity List) bleiben wird. US-Unternehmen können jedoch eine Lizenz bekommen, die ihnen die Erlaubnis erteilt, weiterhin mit Huawei in Kontakt zu treten und wieder normal Geschäfte zu machen.

    Die US-Regierung will darauf achten, dass es keine Sicherheitsbedenken gibt. Klingt mal wieder nach einer willkürlichen Regel. Vielleicht liefen die Gespräche mit China doch nicht so gut und man möchte sich weiterhin ein Druckmittel im Handelsstreit offen halten. Geregelt hat sich die Lage also noch nicht.

    Viele hatten nach der Aussage von Trump die Hoffnung, dass es nun wieder ganz normal weitergeht, aber danach sieht es nicht aus. Die Lage hat sich gebessert, aber sie ist immer noch nicht geklärt. Die US-Regierung nennt vor allem keine Details und sagt nicht, welche Regeln es für eine Lizenz gibt.

    Neue Regelung nur vorübergehend

    Vermutlich will die US-Regierung in erster Linie dafür sorgen, dass Händler keine Produkte von Huawei verkaufen und Netzbetreiber kein Zubehör für 5G einkaufen können. Es wäre denkbar, dass man Google die Erlaubnis erteilt, weiterhin eine Android-Lizenz für die Smartphones von Huawei zu erstellen.

    Larry Kudlow vom Weißen Haus teilte außerdem mit, dass diese „entspannten“ Regeln nur vorübergehend sind. Man will Huawei etwas entlasten. Doch auch hier fehlen Details, denn man nennt keinen konkreten Zeitraum für die neuen Regeln.

    Die US-Regierung rudert nun also doch etwas mehr zurück, als vielleicht einige erwartet haben und auch wenn es vorerst normal weitergehen dürfte, die Krise ist noch nicht vorbei. Die US-Regierung ist schwer einzuschätzen und wie man sieht, kann sich die Lage von Woche zu Woche wieder ändern.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →