Hyundai Ioniq 5 kann jetzt OTA-Updates

Hyundai Ioniq 5 Heck Header

Hyundai hat heute bekannt gegeben, dass der rein elektrische Ioniq 5 das erste Modell der Marke ist, welches ab sofort OTA-Updates beherrscht. OTA steht für „Over The Air“ und bedeutet, dass die Updates direkt vom Auto heruntergeladen werden. Dafür ist dann aber natürlich eine aktive Internetverbindung notwendig.

Hyundai plant zwei OTA-Updates pro Jahr

Ich wusste ehrlich gesagt gar nicht, dass bisher noch ein Werkstattbesuch oder ein manuelles Update „per Hand“ daheim für ein Update notwendig war. Das wird es übrigens auch noch ein letztes Mal sein, denn für OTA-Updates wird vorher Version 220211 benötigt und die kann leider noch nicht automatisch installiert werden.

Heißt: USB-Stick suchen oder beim Händler vorbeischauen, danach kann man die Navigation und das Infotainmentsystem auch so aktualisieren. Langfristig möchte Hyundai zwei OTA-Updates pro Jahr verteilen, das erste für 2022 kommt noch im Juni und das zweite große Update ist dann für das zweite Halbjahr geplant.

BMW iX1: Das ist das kompakte Elektroauto

Bmw Ix1 Leak Header

BMW wird den iX1 diese Woche enthüllen, allerdings noch nicht heute. Ihr müsst aber nicht auf die Ankündigung warten, denn wir haben schon die Details zum rein elektrischen X1 - nur einen Preis können wir euch heute leider noch nicht…31. Mai 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden8 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. René H. 🎖

    Ist das Software-OTA oder Firmware-OTA?

    1. Wenn ich das richtig verstehe, dann Software. Man spricht von Navigation und Infotainment. Infotainment wäre für mich zwar auch schon Firmware, aber ich vermute, dass du Funktionen des Autos meinst, welche die Fahreigenschaften beeinflussen.

      1. René H. 🎖

        Ich hab es eben auch mitbekommen, es ist ein Software-OTA, d.h. nur Infotainment-System wird upgedatet.
        D.h. nur das System, welches selbst direkt am Internet hängt und die Updates empfängt, ist updatefähig, kann aber keine Updates für andere Systeme an diese weiterleiten. Wenn das Fahrzeug Firmware-OTA (FOTA)-fähig wäre, gäbe es einen entsprechenden Gateway-Controller, der die Update-Pakete per Bussystem an die anderen Steuergeräte verteilt. Das ist schwierig nachzurüsten, zumindest per Software. Ganz neue Ioniqs/EV6 könnten aber demnächst HW- und SW-seitig FOTA-fähig ausgeliefert werden.

  2. Manuel 👋

    Das ist Firmware-OTA, betrifft aber ausschließlich die Firmware der Navi/Multimedia-Einheit inkl. der dazugehörigen Karten.

    Firmware-OTA für sämtliche Steuergeräte ist nicht angekündigt und es ist IMHO unwahrscheinlich, dass das in einem nachträglich implementiert wird.

  3. Michael 👋

    Mein e-Niro(2020) hat auch schon die Version 220211 (von kia via USB geflasht) drauf
    und mir unterwegs etwas von Updates erzählt (dachte, das ist ein bug).
    Aus welcher Quelle ist denn die Info zu den OTA-Updates?
    Gibt es da noch mehr dazu?

  4. Manuel 👋

    Infos dazu gibt es schon seit vielen Monaten unter https://update.kia.com/EU/DE/Main

    Alternativ kann man auch den 1. Treffer auf Google zu den Stichworten " kia update" anklicken…

    1. Michael 👋

      Ich kann da nichts von OTA entdecken.

      1. Manuel 👋

        Ja, Du hast recht. Bei Kia (die Multimedia-Einheit ist zum Hyundai Ioniq 5 nahezu identisch, die Firmware-Versionen haben die gleichen Versionsnummern und werden auch ungefähr zeitgleich veröffentlicht) stand die OTA-Info ein paar Wochen auf der Einstiegsseite, jetzt ist sie nur noch als Deeplink zu finden: https://update.kia.com/EU/DE/updateNoticeView/830

        Bei Hyundai ist die Infos immer noch auf der Einstiegsseite zu sehen (seit ca. 2 Monaten): https://update.hyundai.com/EU/DE/updateNoticeView/805

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.