IKEA: Bis 2028 kein Kunststoff mehr in Verkaufsverpackungen

Ikea Verpackung

IKEA möchte keinen Kunststoff mehr in seinen Verkaufsverpackungen verwenden. Diese Maßnahme vollzieht IKEA schrittweise.

Bis zum Jahr 2025 sollen die Kunststoffverpackungen für neue IKEA-Sortimente ausgelistet und im bestehenden Sortiment soll die Kunststoffverpackungen bis zum Jahr 2028 ersetzt werden.

Mit der Umstellung möchte IKEA nach eigenen Angaben dazu beitragen, Kunststoffabfälle und damit Umweltverschmutzungen zu reduzieren. Zugleich möchte das Unternehmen die Entwicklung fortschrittlicher Verpackungslösungen vorantreiben, die vorwiegend aus erneuerbaren und recycelten Materialien bestehen.

Ausnahme für Lebensmittelsortiment

Für manche Produkte des IKEA Lebensmittelsortiments werden Kunststoffverpackungen auch noch länger zum Einsatz kommen. Das geschieht überall dort, wo sie aus „Gründen der Qualitäts- und Lebensmittelsicherheitsstandards“ auch nach 2028 noch erforderlich sind.

Momentan sind weniger als 10 Prozent der gesamten jährlich verwendeten IKEA Verpackungsmaterialien aus Kunststoff. IKEA gibt jährlich mehr als eine Milliarde Euro für rund 920.000 Tonnen Verpackungsmaterial aus.

DHL Express: Erster Wasserstoff-LKW rollt

Truck Brussels

DHL Express ist der erste Unternehmensbereich bei Deutsche Post DHL Group, der wasserstoffbetriebene LKW für den Linienverkehr testet. DHL führt ab sofort einen LKW-Pilottest auf der Strecke zwischen Breda in den Niederlanden und Brüssel in Belgien durch. Ziel des Testlaufs,…23. November 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.