• IO HAWK: Zwei E-Scooter erhalten die Straßenzulassung

    Exit Cross Mood

    Der Hersteller IO HAWK hat aktuell die offizielle Freigabe für den Straßenverkehr des Kraftfahrtbundesamts (KBA) für zwei seiner E-Scooter-Modelle erhalten. Zum einen betrifft das den IO HAWK „Sparrow-Legal“ und zum anderen den „Exit Cross“. Damit ist IO HAWK immer noch einer der ersten Hersteller, der einen für den Straßenverkehr zugelassenen E-Scooter in den Handel bringt.

    Ab sofort ist der schwarze „Exit Cross“ für 1099 EUR (mit 10,4 Ah Akku) bzw. 1199 EUR (mit 15,6 Ah Batterie) erhältlich. Der „Sparrow-Legal“ soll ab 01. Juli 2019 in Schwarz oder Weiß für 779 Euro zu haben sein.

    E-Scooter IO HAWK „Sparrow-Legal“

    Der elektronische Tretroller von IO HAWK bietet eine 53 cm langen Trittfläche und wiegt 12,5 Kilo. Der Lithium-Ionen-Akku mit 36 V und 7,5 Ah (270 Wh) bietet laut Hersteller „unter optimalen Bedingungen“ eine Reichweite von 25 bis 28 km. Der 250 Watt Frontmotor sorgt für eine maximale Geschwindigkeit von 20 km/h.

    Io Sparrow Legal Web

    Der „Sparrow-Legal“ lässt sich mit einem Knopfdruck zusammenfalten. Bedient wird der E-Flitzer mit einem Gashebel auf der rechten Lenkerseite, über das Display wird aus drei Geschwindigkeitsmodi gewählt (6 km/h – 15 km/h – 20 km/h). Mehrere Lampen und Reflektoren sind ebenso verbaut wie eine Präzisions-Scheibenbremse im Hinterreifen sowie eine zusätzliche Trittbremse.

    E-Scooter IO HAWK „Exit Cross“

    Mit seinen luftgefüllten, 10 Zoll großen Offroad-Reifen soll der „Exit Cross“ auch abseits der Straße punkten. Er ist zudem geschützt nach IP54 und bietet eine Vollfederung vorne und hinten sowie Stoßdämpfer. Der Hinterradmotor mit 500 Watt und 48 Volt erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h.

    Exit Cross

    Integrierte Scheibenbremsen vorne und hinten sind ebenfalls verbaut. Weiterhin ist der Scooter mit Rück- und Vorderlichtern sowie Blinkern (werden nachgeliefert) am Lenker ausgestattet. Erhältlich ist der „Exit Cross“ wahlweise mit einem 10,4 Ah oder 15,6 Ah starken Akku. Die 15,6 Ah Version erzielt eine Reichweite von bis zu 48 km. Der Akku ist zudem austauschbar.

    Yorks Scooter S1 Elite Front
    E-Scooter dürfen nicht auf für Fahrräder freigegebene Gehwege17. Juni 2019
    Yorks Scooter S1 Elite Back
    E-Scooter: Versicherung ab 19 Euro pro Jahr möglich6. Juni 2019

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →