Jabra Elite Active 75t vorgestellt

Jabra Elite Active 75t Blau

Pünktlich zum Start ins neue Jahr reicht Jabra eine neue Version der erst Ende 2019 vorgestellten Elite 75t nach. Die Jabra Elite Active 75t unterscheiden sich aber kaum von der normalen Version, die Spezifikationen dazu findet ihr hier.

Jabra Elite Active 75t mit IP57-Schutz

Was ist bei der Active-Version neu? Es gibt eine Beschichtung, die dafür sorgen soll, dass der Kopfhörer noch besser im Ohr sitzt und dazu gibt es eine IP57-Zertifizierung. Damit übertrifft Jabra auch die Elite Active 65t (IP56).

Damit sind die Jabra Elite Active 75t gegen „gegen zeitweiliges Untertauchen“ geschützt, ich würde aber trotzdem nicht unbedingt dauerhaft damit schwimmen gehen. Preislich bewegen wir uns bei 199 Euro, Marktstart ist im Februar.

Jabra Elite Active 75t Farben

Ich war in meinem Test mit dem Jabra Elite 75t sehr zufrieden und nutze das Modell aktuell weiterhin im Sport. Wer die Active-Version nicht benötigt, der kann die aktuelle Version für 20 Euro weniger direkt bei Amazon kaufen.

Mitte 2020 kommen übrigens zwei neue Funktionen dazu: MyControls, um die Tasten neu belegen zu können und MySound, um den Sound anzupassen. Was aber auch hier leider weiterhin fehlt: Das Case mit Qi. Das wollte Jabra beim 75t eigentlich schnell nachreichen, wir warten aber weiterhin darauf.

Jabra Elite Active 75t Schwarz Kupfer

Noch eine Information zu den geplanten Farben: Navy (im Februar), Copper Black (exklusiv bei Amazon, im Februar), Titanium Black (exklusiv beim amerikanischen Anbieter BestBuy, im Februar), Grey (im März), Sienna und Mint (im April).

Weitere Details findet ihr auf der deutschen Produktseite.

Jabra Elite 75t: Test als Video

mit Affiliate-Links [?]Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.