James Bond: Szenen für nächsten Film werden wohl neu gedreht

Daniel Craig 007 James Bond

Vor ein paar Tagen wurde klar: Der neue James Bond wird erneut verschoben und soll jetzt erst im Herbst in den Kinos starten. Der Film mit dem Titel „No Time To Die“ hätte eigentlich im April 2020 in die Kinos kommen sollen, wurde aber immer wieder verschoben. Es stand sogar im Raum, dass MGM den Film verkaufen will.

Wie The Sun berichtet hat das nun Konsequenzen für den Film, denn so ein Projekt wird auch mit bezahlten Produktplatzierungen finanziert. Und die Produkte sind im Herbst nicht mehr aktuell. Vor allem der Deal mit Nokia (das neue Bond-Handy) ist dann veraltet. Gewisse Szenen sollen also überarbeitet und neu gedreht werden.

Neben Nokia sollen auch Omega, Bollinger und Adidas zu den Sponsoren für den neuen Bond gehören. Bollinger dürfte es egal sein, aber Omega und Adidas haben womöglich auch kein Interesse, dass ältere Produkte gezeigt werden. Bleibt nur zu hoffen, dass Aston Martin als Sponsor noch zufrieden ist, denn Autoszenen sind sicher nicht günstig und dürften recht aufwändig sein, wenn man sie neu dreht.

James Bond: Neues IO-Spiel könnte als Trilogie kommen

007 Io Teaser

Vor ein paar Wochen bestätigte IO Interactive, dass man ab sofort an „Project 007“ arbeitet und ein offizielles Spiel rund um James Bond geplant ist. Es soll eine ganz neue Geschichte erzählt werden und wie man nun mitgeteilt hat, wird…26. Januar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.