Lebensmittelpreise: Zweite Welle an Preissteigerungen steht bevor

Einkauf Essen Food

Keine guten Nachrichten aus der Rubrik „Handel“. Die Lebensmittelpreise in Deutschland werden weiter deutlich steigen. Das berichteten Vertreter der „Zentrale Koordination Handel – Landwirtschaft“ (ZKHL) im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

So sagte Handelsverbands-Präsident Josef Sanktjohanser dem Blatt, schon vor dem Ausbruch des Ukraine-Krieges seien die Preise „über die Produktpalette hinweg“ um gut fünf Prozent gestiegen. Dies sei Folge der gestiegenen Energiekosten gewesen. Nun führt Sanktjohanser an: „Die zweite Welle an Preissteigerungen kommt, und die wird sicherlich zweistellig“.

Erste Handelsketten hätten zudem schon damit begonnen, Preise anzuheben. Aldi erhöht ab Montag beispielsweise die Preise für Lebensmittel erneut. „Wir werden das zeitnah überall in den Supermärkten an den Preisschildern sehen können.“ Es werde „erst einmal keine anhaltende Abwärtsbewegung mehr bei den Preisen“ geben, so Sanktjohanser.

Bauernpräsident Joachim Rukwied sagte, die Versorgung mit Lebensmitteln sei absehbar für ein Jahr gesichert. „Aber über diesen Zeithorizont hinaus ist es schwierig mit einer Prognose.“  ZKHL-Geschäftsführer Hermann-Josef Nienhoff sagte zudem, die aktuelle Welle der Preissteigerungen sei bei den Verbrauchern noch nicht angekommen.

Lidl und Kaufland: Schwarz Gruppe plant 3.700 neue Photovoltaikanlagen

220331 Pi Schwarz Gr R Klimaschutz 2

Die Schwarz Gruppe, zu der die bekannten Unternehmen Lidl und Kaufland gehören, will im Rahmen ihrer gruppenweiten Nachhaltigkeitsstrategie die Energiewende vorantreiben. Seit Beginn des Geschäftsjahres 2022 bezieht die weltweit tätige Unternehmensgruppe ihren Strom „komplett“ (ausgenommen Bezugsverträge bei einzelnen Mietobjekten mit…1. April 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden18 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Felix 🏆

    Oh nein. Ganz und gar nicht gut. 😞😔

    1. jonas 🏆

      Wir haben trotzdem mitunter noch die günstigsten Lebensmittelpreise in Europa

      1. Felix 🏆

        Ja super. Das bringt mir und meinem immer kleineren Geldbeutel nichts. Ich finde das ist eine Katastrophe für weite Teile der Bevölkerung.

        1. elknipso 🏅

          Er hat absolut recht mit dem was er sagt. Die Lebensmittelpreise sind bei uns selbst nach der Preiserhöhung immer noch extrem niedrig.

          Bei wem es so knapp ist, dass er 5-10% Preissteigerungen bei Lebensmitteln signifikant merkt, sollte sich eher mal mit seinem Chef über eine angemessene Vergütung unterhalten. Die aktuell hohe Inflation und ihre Auswirkungen bleiben uns selbst optimistisch geschätzt noch einige Jahre erhalten.

          1. rogh 🍀

            es gibt Leute die haben keinen Chef mehr, Rentner, Studenten, Hilfsbedürftige.

            Dazu kommen die vielen Obdachlosen wo jeder Cent zählt.

            Verdient man gut, sieht man schnell das Leid der anderen nicht.

            Chefs sind auch nicht Willens mehr Geld zu geben. Bei uns wurde z.B. ein Inflationsausgleich kategorisch ausgeschlossen.

            Also bitte Mal etwas über den eigenen (vollen) Tellerrand hinaus blicken statt mit den angeblich günstigen Preisen in Deutschland anzukommen. Denn wir sind dank Schröder und den Regierungen danach leider auch wieder ein europäisches Niedriglohnland.

          2. Felix 🏆

            Wir reden aber nicht mehr nur von 5-10% Preissteigerung bei den Lebensmitteln. Nudeln haben sich beispielsweise im Preis verdoppelt. Mineralwasser beim Aldi um 30% teurer, Butter soll auch extrem viel teurer werden. Milch und Wurst wohl auch. Das sind keine 5-10% mehr. Dazu die ganzen anderen Preissteigerungen.

            Es gibt Millionen Menschen in diesem Land, die mit ihrem wenigen Geld gerade so über die Runden kommen. Das klappt jetzt nicht mehr.

      2. Thomas 🏅

        Vor allem Fleisch ist noch zu billig.
        Die Standards für Tierhaltung und Import müssen höher angesetzt werden.
        Das kommt der Qualität, Klima und Jobs zugute.
        Weniger ist mehr.

    2. Philipp 🏅

      Du diskutiertst hier mit Leuten die für mehrere tausend Euro Technik kaufen die sie nicht brauchen aber halt einfach cool finden. Die können nicht verstehen dass es Menschen gibt die bei so banalen Sachen wie Lebensmitteln auf ihre Ausgaben achten müssen.
      Schließlich kann sich ja jeder einfach einen anderen Job suchen wenn er zu wenig verdient.

  2. iZerf ☀️

    Absehbar… Derzeit verteuert sich quasi alles.
    Und teilweise sind Dienstleistungen auch nicht mehr verfügbar.

  3. Jan€tte ☀️

    Die Zerstörung der "kleinen Leute" in diesem Land.

    1. Herr P. 🍀

      Und jetzte rennste zu den Rechten, den Querdenkern, Schwurblern, weil die einen das blaue vom Himmel versprechen oder Deine Sprache sprechen bzw. die Deiner Meinung sind?

      Ist schon mal schiefgegangen, aber manche Menschen lernen halt nicht dazu.

      1. Erna P. 👋

        immer noch besser, als so wie augenscheinlich Du, den linken alles zu glauben. Mit Vollgas richtung Regenbogen!

    2. MadKiefer 🌟

      Da isse wieder. Die Trollette.

  4. Roberto 🌟

    Die Lebensmittel sind eh noch viel zu günstig. Insbesondere Fleisch und Milch sind viel zu billig, wenn man sich anschaut, was für die Herstellung getan werden muss. Aber wahrscheinlich sacken bei den jetztigen Erhöhungen sowieso nur die Konzerne ein und die Erzeuger haben davon nichts.

    Für viele hier und allgemein ist es aber sicherlich ein Trost, dass Kippen und Alk derzeit nicht teurer werden 😉

    1. rogh 🍀

      Sag das Mal den Leuten am Existenzminimum. Schau dir Mal die Höhe der Renten und Sozialhilfe an.

      Wenn dir das essen zu günstig ist, dann kannst du ja auch das teure essen kaufen. Aber es gibt Leute, die können das nicht.

  5. DieSchlanke Anke 👋

    Na dann sollen die Leute halt weniger kaufen, und dementsprechend auch weniger fressen !
    Den meisten Adipositas Schlachtschiffen hier im Land würde das sogar gut tun, aber es wird mal wieder nur rumgeheult.
    Wie geil, am ende sorgt der Wladolf Putler mit seiner sogenannten Spezialoperation dafür, das alle hier in "D" Harfe auf den Rippen spielen können.

    1. rogh 🍀

      Wie fern jeglicher Realität bist du denn? Und wo ist deine Empathie geblieben? Haben dich das deine Eltern nicht gelehrt durch Vorleben? Du arme Seele.

  6. Alfons 👋

    interessant, dass die Preissteigerungen von vielen hier gerechtfertigt werden. Klar, wir haben wir hier mitunter die günstigsten Preise für Lebensmittel, dafür haben wir aber auch einen gewaltigen Anteil an Menschen die eben mit dem Mindestlohn zurechtkommen müssen und dazu noch die höchsten Steuerlast und den höchsten Strompreis der Welt (trotz dem Ganzen grünen Aktionismus immer noch nicht mal viel bei grüner Energie, was andere Länder bei einem günstigerem Preis seltsamerweise auch hinbekommen).
    Die Preissteigerungen die wir jetzt sehen, sind nur die Spitze des Eisbergs, das werden viele der Menschen gerade derer die das Ganze jetzt sogar guteißen, leider aber erst zu spät begreifen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.