Lidl Pay soll nach Deutschland kommen

190612 Lidl Plus Scanvorgang

Der Discounter Lidl ist mit Lidl Pay bereits im letzten Jahr in den Markt für mobiles Bezahlen eingestiegen, allerdings nicht hierzulande. Die Testphase lief bisher in Spanien und mit der war man wohl zufrieden.

Wie das Unternehmen gegenüber der „Lebensmittelzeitung“ bestätigt hat, will man mit dem Handy-Bezahldienst expandieren und diesen „perspektivisch“ in allen Filialen in Deutschland anbieten. Demnach plant Lidl, die Funktion in die Bonusprogramm-App Lidl Plus zu integrieren. Auch weitere Länder stehen auf der Agenda. Einen Termin gibt es allerdings bisher noch nicht.

Bezahlen per QR-Code

Mit dem System möchte man sich neben Apple Pay und Google Pay behaupten. Der Discounter kann allerdings nicht auf den NFC-Chip im iPhone zugreifen. Lidl hat daher eine Lösung entwickelt, die auf beiden Plattformen auf einen QR-Code zum Bezahlen setzt.

Hat man eine Visa oder Mastercard in der entsprechenden App hinterlegt, dann kann man über seinen eigenen QR-Code an der Kasse von Lidl bezahlen. Es wäre denkbar, dass man in Deutschland das Bezahlen via Lastschrift anbietet, dann jedoch nur in Kombination mit einem Konto bei Lidl Plus.

N26: Deutlich mehr kontaktlose Zahlungen

N26

An vielen Stellen im Handel wird derzeit zum kontaktlosen Bezahlen aufgerufen. Das scheint zu fruchten. Die Bank N26 hat sich dazu öffentlich geäußert. Man verzeichnet demnach einen nennenswerten Anstieg kontaktloser Zahlungen. Wie der Deutschland-Chef der Smartphone-Bank N26, Georg Hauer, gegenüber…27. März 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.