Mercedes-Benz EQA wird 2020 gezeigt

Mercedes Benz Eqa

Mercedes-Benz möchte in diesem Jahr fünf rein elektrische Autos im Angebot haben, aktuell gibt es mit dem EQC jedoch nur eins. Weitere werden folgen, unter anderem von Smart. Doch die Augen dürften auf den EQA gerichtet sein.

Mercedes-Benz EQA wird ein elektrischer GLA

Als man den Mercedes-Benz EQA im Sommer 2017 als Konzeptstudie zeigte, da wurde er als elektrische A-Klasse vermarktet. Mittlerweile hat sich der Plan aber geändert und der EQA soll „der elektrische Bruder“ vom GLA werden.

Das Beitragsbild zeigt ein aktuelles Konzeptbild von der Daimler AG, allerdings hat man noch nicht verraten, wann der EQA vorgestellt wird. Was bedeuten dürfte, dass wir das Elektroauto zwar 2020 sehen werden, es aber erst 2021 ausgeliefert wird. So sah übrigens die erste Studie vom EQA aus:

Mercedes Benz Eqa Konzept

Der Mercedes-Benz EQA könnte zum richtigen Zeitpunkt kommen, denn die kompakten SUVs sind im Trend und Tesla wird mit dem Model Y ebenfalls 2020 einsteigen. Ich bin aber mal gespannt, wie die technische Basis vom EQA aussieht, denn da konnte der EQC nicht unbedingt alle überzeugen.

Das Model Y kommt auf über 500 km Reichweite (die Performance-Version hat etwas weniger), der EQC kommt jedoch auf knapp 400 km und ist größer als ein EQA oder Model Y. Daher wird es spannend zu sehen, wie es beim Mercedes-Benz EQA aussieht und welchen WLTP-Wert man erreicht.

Tesla Model 3 im Test

Tesla Model 3 Test Header

Im Dezember war ich mit dem Model 3 von Tesla unterwegs und ich habe dabei viel gelernt. Zeit für meinen ausführlichen Erfahrungsbericht. Das Thema „E-Mobilität“ hat bei uns im Blog im letzten Jahr deutlich an Fahrt aufgenommen. Wir beobachten diesen…12. Januar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.