Mercedes-Benz EQE: Elektrische E-Klasse kommt zur IAA 2021

Mercedes Benz Eqe Prototyp Header

Mercedes-Benz hat einiges für 2021 geplant, wenn es um Elektromobilität geht. Zum Start ins neue Jahr wurde der Mercedes-Benz EQA vorgestellt, der auf dem GLA und somit einem Benziner basiert. Spannender wird es mit den nächsten Modellen, denn wir werden 2021 den Mercedes-Benz EQS und EQE sehen.

Der Mercedes-Benz EQS wird die elektrische S-Klasse und der Mercedes-Benz EQE die elektrische E-Klasse, beide soll es außerdem auch als SUV-Version geben. Der Mercedes-Benz EQE wird laut Daimler im September vorgestellt, man möchte das Elektroauto im Rahmen der IAA 2021 in Deutschland vorstellen.

Mercedes Benz Eqe Prototyp

Mercedes-Benz EQE Erlkönig

Doch warum sind der EQS und EQE so spannend? Es sind die ersten zwei Modelle, bei denen Mercedes-Benz eine Plattform für Elektroautos (EVA = Electric Vehicle Architecture) nutzt. Der Mercedes-Benz EQE soll in Bremen und Peking gebaut werden und die Produktion wird dann im zweiten Halbjahr 2021 starten.

Mercedes-Benz EQE: Angriff auf Tesla und Co.

Mit dem Schritt zu einer eigenen Elektro-Plattform darf man davon ausgehen, dass die Nachteile, die ein EQA und EQC mitbringen, wegfallen. Ich bin vor allem auf die finale WLTP-Reichweite gespannt, denn die neuen Luxus-Elektroautos werden sich preislich sicher bei einem Porsche Taycan oder Tesla Model S bewegen.

Der Mercedes-Benz EQS soll immerhin über 700 km Reichweite bieten, der EQE dürfte da aber ähnlich gut wegkommen. Vielleicht verbaut Mercedes-Benz aber auch einen etwas kleineren Akku, das wird sich zeigen. Doch wir werden sicher schon bald einen ersten Anhaltspunkt von Mercedes-Benz bekommen.

Mercedes Benz Eqs Serie

Mercedes-Benz EQS Erlkönig

Der Mercedes-Benz EQE wird nämlich das letzte Elektroauto für 2021 sein und nach dem EQA wird als Nächstes der EQS gezeigt, der wie gesagt die gleiche EVA-Plattform nutzt. Zwischen dem EQS und EQE werden wir noch den EQB sehen, doch der nutzt wieder eine Plattform, die eher für Benziner optimiert wurde.

Kurz: Der EQA ist offiziell, der EQS wird das große Flaggschiff und kommt bald, dann steht im Sommer der EQB an und das Highlight wird der EQE zur IAA 2021 in München. Die SUV-Versionen werden wir dann aber vermutlich erst 2022 sehen.

Nur noch Elektroautos? Mercedes-Benz könnte ab 2030 dabei sein

Mercedes Benz Daimler Logo Header

Daimler steht vor einem gigantischen Wandel und nach der Abspaltung der LKW-Sparte könnte die nächste große Aufgabe kommen. Eigentlich wollte man erst 2039 komplett CO2-frei sein und nur noch Elektroautos anbieten. Doch es wird laut Handelsblatt geprüft, ob man dieses…20. Februar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.