Das ist der Innenraum im Mercedes-Benz EQS

Mercedes Benz Eqs Innenraum Header

Der Mercedes-Benz EQS wird erst am 15. April vorgestellt, doch Daimler wollte am Wochenende bereits den Innenraum präsentieren. Damit lenkte man vielleicht auch ein bisschen davon ab, dass der folgende Tweet einen kleinen Shitstorm auslöste:

Als Unternehmen, welches viele mit dem Dieselskandal in Verbindung bringen, ist es vielleicht nicht die klügste Art, wenn das ein „Symbol für den Klimaschutz“ ist. Aber die PR-Abteilung von Daimler hat ein gutes Händchen für Fettnäpfchen.

EQS: Ein „Design für die Sinne“

Doch kommen wir zum neuen Elektro-Flaggschiff von Daimler, dem Mercedes-Benz EQS, und dem wichtigsten Modell, was man je gebaut hat. Gut zwei Wochen vor der Weltpremiere hat Mercedes-Benz nun den Innenraum final enthüllt.

Mercedes Benz Eqs Innenraum Display

Der große Hyperscreen, der mehrere Displays kombiniert und sich über die ganze Armatur hinzieht, steht dabei natürlich im Fokus. Der ist aber nicht Standard und muss zusätzlich bezahlt werden. Preise wurden bisher noch keine kommuniziert.

Der Mercedes-Benz EQS soll ein „Design für die Sinne“ bieten und Daimler setzt auf den Luxus einer S-Klasse. Über Geschmack lässt sich nicht streiten, aber die Meinungen sind am Wochenende in zwei unterschiedliche Richtungen gegangen.

Mercedes Benz Eqs Innenraum

Die einen mögen, was Mercedes-Benz hier bietet, andere bezeichnen das als überladen. Ich finde den Aufbau selbst nicht schlecht, aber irgendwie sieht die Benutzeroberfläche von MBUX ein bisschen veraltet aus. Erinnert mich an die Zeit von 2010 und ein bisschen an den alten Windows Media Player von Windows 7.

Bilder: Mercedes-Benz EQS von Innen

Mercedes Eq, Der Neue Eqs, Interieur Design Mercedes Eq, The New Eqs, Interior Design

Mercedes Eq, Der Neue Eqs, Interieur Design Mercedes Eq, The New Eqs, Interior Design

Mercedes Eq, Der Neue Eqs, Interieur Design Mercedes Eq, The New Eqs, Interior Design

Mercedes Eq, Eqs, Interieur, Mbux Hyperscreen Mercedes Eq, Eqs, Interior, Mbux Hyperscreen

Video: Mercedes-Benz EQS von Innen

CarPlay: Folgt Apple dem Beispiel von Google mit Android Auto?

Apple Carplay Header

Apple und Google haben eine Funktion in iOS und Android eingebaut, mit der man das Smartphone mit dem Auto verbinden kann. Wobei Apple CarPlay und Android Auto nur das Smartphone spiegeln und die Inhalte, die man dann im Auto sieht,…23. März 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.